Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Emden

Der Emskai in Emden.
Der Hafen spielt in der Geschichte Emdens eine wichtige Rolle.
Foto: Stadt Emden

Hochschulpanorama

Emden

Steht man in Emden am Südkai des Industriehafens und schaut nach Süden, kann man auf der anderen Seite der Ems die Niederlande sehen. Rund 20 Kilometer von der Stadt entfernt fließt die Ems in die Nordsee. Emden ist die größte Stadt Ostfrieslands und gleichzeitig die kleinste kreisfreie Stadt Niedersachsens. „Die Landschaft ist flach, die Stadt einzigartig und maritim“, beschreibt Eduard Dinkela, Pressesprecher von Emden, seine Stadt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Niedersachsen

Einwohnerzahl: 50.694

Anteil Studierender: ca. 8 Prozent

Mietpreis: 6, 50 - 8 €/qm

Homepage: www.emden.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmEine wichtige Rolle in der Geschichte Emdens spielt der Hafen. Ab 1940 war die Stadt oftmals Ziel von Bomben der Alliierten. Den heftigsten Angriff erlebte die Stadt 1945, bei dem sie fast zu 80 Prozent zerstört wurde. Der Wiederaufbau dauerte bis 1960. Mittlerweile findet man in Emden neben dem Nationalpark Wattenmeer den größten Windpark Europas.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenEmden ist die westlichste Seehafenstadt Deutschlands. Bekanntester Sohn der Stadt ist der Komiker Otto Waalkes. Ihm ist „Dat Otto Huus“ gewidmet, ein kleines lustiges Museum, in dem man die berühmten Ottifanten bewundern kann. Fahrräder machen in der Stadt 30 Prozent des Verkehrs aus – Emden kann also durchaus als Fahrradstadt bezeichnet werden.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikVor allem für Wasserfans ist das Sportangebot der Hochschule ein Traum: Neben Segeln und Rudern ist auch Windsurfen möglich. Kulturfans gehen in die Kunsthalle. Sie wurde von Stern-Gründer Henri Nannen ins Leben gerufen und stellt vor allem moderne Werke aus. Jedes Jahr findet das internationale Filmfest Emden-Norderney statt. Zum Entspannen fährt man raus an die Knock, eine ruhige Deichlandschaft westlich von Emden.

Kosten / Geld

Icon: MünzenZwischen 153 und 330 Euro im Monat kostet die Miete für ein Zimmer in einem der vier Emdener Wohnheime. Die Campus-Card gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen und den Verkehrsverbund Ems-Jade. Die Kosten dafür werden mit dem Semesterbeitrag beglichen, der am Campus Emden 320,15 und am Campus Leer 252,15 Euro kostet. „Da die Seehafenstadt Emden mit ihrem kulturellen Angebot und ihren Sehenswürdigkeiten auch für Urlaubsgäste attraktiv ist und in unmittelbarer Nähe der ostfriesischen Inseln liegt, finden Studierende Beschäftigtung überwiegend im Bereich Gastronomie und Hafenlogistik“, erklärt Heidemarie Gebauer von der Agentur für Arbeit Emden-Leer die Nebenjob-Situation.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Emden kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Hochschule Emden/Leer verfügt über ein breit gefächertes Studienangebot. In Emden verteilt es sich auf die Fachbereiche Soziale Arbeit und Gesundheit, Technik sowie Wirtschaft. In Leer ist der Fachbereich Seefahrt untergebracht. Wie bei einer Campus-Hochschule üblich, befinden sich hier alle wichtigen studentischen Einrichtungen unter einem Dach. Den nachhaltigen Technologien und der Energieeffizienz wird ein besonders hoher Stellenwert eingeräumt.

abi>> 02.05.2017