Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hannover

Neues Rathaus Hannover mit Maschpark davor
Der „Rote Faden“ in Hannover führt Interessierte an den wichtigen Sehenswürdigkeiten und Kunstwerken entlang durch die Stadt.
Foto: Inga Triemel

Hochschulpanorama

Hannover

Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen. Mehr als eine halbe Million Menschen leben hier, rund 50.000 davon sind Studierende. Die Hannover Messe als bedeutendste Industriemesse und die CeBIT als weltweit größte Messe für Informationstechnik machen die Stadt international bekannt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser

Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: 532.163
Anteil Studierende: ca. 8 Prozent
Mietpreise: ca. 9 €/qm
Homepage: www.hannover.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm

Hannover wurde im Jahr 1150 das erste Mal urkundlich erwähnt, damals unter dem Namen „Hanovere“. Im 14. Jahrhundert erlebte die Stadt eine erste wirtschaftliche Blüte und trat zu dieser Zeit der Hanse bei. Während des Dreißigjährigen Krieges durchlief Hannover als Residenzstadt ihre kulturelle Glanzzeit. 1883 wurde Hannover eine kreisfreie Stadt und Sitz des Landkreises sowie des Regierungsbezirks. Die erste Universität in der Stadt geht zurück auf die 1831 eröffnete Höhere Gewerbeschule.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen

Hannover ist heute der wichtigste Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort in Niedersachsen. Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, die Stadt sei etwas langweilig. „Vielleicht weil wir Hannoveraner reinstes Hochdeutsch sprechen und auf den ersten Blick eher kühl wirken“, mutmaßt Stefan de Greef von der örtlichen Arbeitsagentur, „oder weil die Stadt im Zweiten Weltkrieg große Teile ihrer historischen Architektur verloren hat.“ Das Magazin „Der Spiegel“ und die Zeitschrift „Stern“ wurden hier Ende der 1940er-Jahre gegründet.

Kultur & Freizeit

Icon: Menschen + Musik

„Hannover hat die Infrastruktur und Kultur einer Millionenstadt“, meint Theda Minthe, Wissenschaftsbeauftragte im Büro des Oberbürgermeisters. Es gibt ein reiches Kulturleben mit Galerien von Weltrang und Museen, Theatern und Kinos. Hannover bietet auch jede Menge Natur: etwa den Stadtwald Eilenriede oder den Maschsee. „Rund 50.000 Studierende tragen erheblich dazu bei, dass es in Hannover viele kreative und verrückte Kultur-, Musik- und Sportangebote gibt", erzählt Theda Minthe. In den Abendstunden bietet der Szenestadtteil Linden zahlreiche Bars und Ausgehmöglichkeiten.

Kosten / Geld

Icon: Münzen

Das Taschengeld stocken viele Studierende im Frühjahr auf. Dann ziehen die Großmessen CeBit und die Hannover Messe Aussteller und Besucher aus aller Welt an. „Als Hostess oder Parkplatzwächter verdient man da in einer Woche gutes Geld“, weiß Stefan de Greef. Preiswerten Wohnraum bieten die Wohnhäuser des Studentenwerks. Ein Zimmer bekommt man dort für durchschnittlich 300 Euro monatlich.

Hochschulen

Icon: Ehrwürdiges GebäudeIn Hannover kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: Doktorhut

Exzellente Forschung im Bereich der Biomedizin und Produktionstechnik entsteht durch die Zusammenarbeit der Leibniz Universität, der Medizinischen Hochschule und der Tierärztlichen Hochschule. Auf dem in Deutschland einzigartigen Videoportal "wissen.hannover" stellt sich die Stadt in Zusammenarbeit mit allen neun Hochschulen selbst vor und gibt mit über 500 Kurzfilmen Tipps und Tricks zum Studienstart in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

 

Infos

Wissenschaft in Hannover
http://www.hannover.de/Wirtschaft-Wissenschaft/Wissenschaft

Homepage Initiative Wissenschaft
www.wissen.hannover.de

abi>> 15.03.2017