Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Bochum

Eine Gruppe junger Menschen in einem Biergarten.
Das Bermudadreieck in Bochum läd mit seinen vielen Restaurants und Bars zum Verweilen ein.
Stadt Bochum, Presse- und Informationsamt

Hochschulpanorama

Bochum

Bochum liegt im Herzen des Ruhrgebiets, in unmittelbarer Nähe zu Essen, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Dortmund. In der ehemalige Industriestadt hat sich in den vergangenen Jahren ein starker Dienstleistungssektor entwickelt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Einwohnerzahl: 369.314

Anteil Studierende: ca. 12,5 Prozent

Mietpreis: 6 - 7 €/qm

Homepage: www.bochum.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmIm Jahr 800 baute Karl der Große einen Reichshof an der Schnittstelle zweier Handelsstraßen, der heute die Bochumer Innenstadt bildet. Von 1735 bis 1973 kurbelte vor allem der Kohlebergbau und die Stahlindustrie die Wirtschaft der Stadt an. Nach Ende dieser Periode wuchs die Bedeutung des Dienstleistungssektors. Heute gehören die Hochschulen zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Stadt.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenJedes zweite Jahr findet das Theaterfestival Fidena statt, ein Treffpunkt für Puppen- und Figurentheater-Inszenierungen aus aller Welt. Das Fidena ist nur eines von vielen Kultur- und Sportevents der Stadt. Der wohl berühmteste Sohn Bochums ist Herbert Grönemeyer, der seiner Heimatstadt eine musikalische Liebeserklärung machte: Bochum, „hier, wo das Herz noch zählt“.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikDas kulturelle Angebot Bochums ist groß: Tagsüber kann man beispielsweise eines der zahlreichen Museen besuchen, abends aus einer der vielen Theatervorführungen wählen. Wer eher zu den Nachtschwärmern gehört, kann im sogenannten „Bermudadreieck“ die Nacht zum Tag machen. Dort sind zahlreiche Restaurants und Bars angesiedelt. Publikumsmagnet ist das Musical „Starlight Express“, das schon seit 25 Jahren in Bochum aufgeführt wird und zu den erfolgreichsten Musicals der Welt gehört.

Kosten / Geld

Icon: MünzenIn Studentenwohnheimen zahlt man monatlich zwischen 190 und 300 Euro für eine Zimmer. Luisa Küpper, die an der Hochschule für Gesundheit studiert, meint zur Wohnungssuche: „Im Vergleich zu anderen Uni-Städten, lassen sich hier noch bezahlbare Studentenwohnungen finden.“ Ein Tipp für die (Neben-)Job-Suche ist die zentrale Stellenbörse der Ruhr-Universität.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Bochum kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
  

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutWährend die Ruhr-Universität Bochum mit 20 Fakultäten eine Vielzahl verschiedener Studienmöglichkeiten abdeckt, kommen Technikinteressierte besonders an der Hochschule Bochum auf ihre Kosten. In den Bereichen Kunst und Gestaltung vervollständigt die Folkwang Universität der Künste das Angebot in Bochum, ebenso die Hochschule für Gesundheit.

abi>> 20.06.2016