Ruhr-Universität Bochum

Ein großer Hörsaal der Uni Bochum von außen
Der Audimax der Uni Bochum
Foto: Uni Bochum

Bochum

Ruhr-Universität Bochum

Name:

Ruhr-Universität Bochum

Trägerschaft:

Staatliche Universität

Gründungsjahr:

1962

Studierende:

43.000

Anzahl der Lehrenden:

Etwa 5.800 Beschäftigte

Fakultäten:

20 (Evangelische Theologie | Katholische Theologie | Philosophie und Erziehungswissenschaften | Geschichtswissenschaften | Philologie | Juristische Fakultät | Wirtschaftswissenschaft | Sozialwissenschaft | Ostasienwissenschaft |Sportwissenschaft | Psychologie | Bau- und Umweltingenieurwissenschaften | Maschinenbau | Elektrotechnik und Informationstechnik | Mathematik | Physik und Astronomie | Geowissenschaften | Chemie und Biochemie | Biologie und Biotechnologie | Medizin)

Studiengänge:

157 (anzeigen)

International?

6.300 ausländische Studierende, mehr als 300 internationale Partnerschaften

Kontakt-
informationen:

studienwahl.de

 

 

<< zurück zum Überblick

 

Hochschulpanorama

Bochum

Bochum liegt im Herzen des Ruhrgebiets, in unmittelbarer Nähe zu Essen, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Dortmund. In der ehemaligen Industriestadt hat sich in den vergangenen Jahren ein starker Dienstleistungssektor entwickelt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Einwohnerzahl: 370.797

Anteil Studierende: ca. 12,5 Prozent

Mietpreis: 6,50 - 8 €/qm

Homepage: www.bochum.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmIm Jahr 800 baute Karl der Große einen Reichshof an der Schnittstelle zweier Handelsstraßen, der heute die Bochumer Innenstadt bildet. Von 1735 bis 1973 kurbelten vor allem der Kohlebergbau und die Stahlindustrie die Wirtschaft der Stadt an. Nach Ende dieser Periode wuchs die Bedeutung des Dienstleistungssektors. Heute gehören die Hochschulen zu den bedeutendsten Arbeitgebern.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenAlle zwei Jahre findet das Theaterfestival Fidena statt, ein Treffpunkt für Puppen- und Figurentheater-Inszenierungen aus aller Welt. Das Fidena ist nur eines von vielen Kultur- und Sportevents der Stadt. Der wohl berühmteste Sohn Bochums ist Herbert Grönemeyer, der seiner Heimatstadt eine musikalische Liebeserklärung machte: Bochum, „hier, wo das Herz noch zählt“.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikDas kulturelle Angebot Bochums ist groß: Tagsüber kann man beispielsweise eines der zahlreichen Museen besuchen, abends aus einer der vielen Theatervorführungen wählen. Wer eher zu den Nachtschwärmern gehört, kann im sogenannten „Bermudadreieck“ die Nacht zum Tag machen. Dort sind zahlreiche Restaurants und Bars angesiedelt. Publikumsmagnet ist das Musical „Starlight Express“, das schon seit 25 Jahren in Bochum aufgeführt wird und zu den erfolgreichsten Musicals der Welt gehört.

Kosten / Geld

Icon: MünzenIn Studentenwohnheimen zahlt man monatlich zwischen 200 und 350 Euro für ein Zimmer. „Miet- und Lebenshaltungskosten sind in Bochum sehr niedrig. Das gestaltet die Wohnungssuche teilweise etwas schwierig. Wer sich jedoch rechtzeitig umsieht, hat gute Chancen, auch zentral günstig wohnen zu können", weiß Vera Luisa Schmidt, die an der Hochschule für Gesundheit Hebammenkunde studiert. Ein Tipp für die (Neben-)Job-Suche ist die zentrale Stellenbörse der Ruhr-Universität.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Bochum kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
  

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutWährend die Ruhr-Universität Bochum mit 20 Fakultäten eine Vielzahl verschiedener Studienmöglichkeiten abdeckt, kommen Technikinteressierte insbesondere an der Hochschule Bochum auf ihre Kosten. Zudem vervollständigt die Folkwang Universität der Künste und die Hochschule für Gesundheit das Angebot in Bochum.


Diese Beiträge im abi-Portal könnten dich auch interessieren:

  • Bochum

  • Wuppertal

  • Düsseldorf

  • Sankt Augustin

Logo Bundesagentur f�r Arbeit
Stand: 19.09.2019