Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hamm

Auf dem Fluss Lippe paddeln mehrere Kanuten.
Hamm bietet viele Freizeitmöglichkeiten im Grünen oder im Wasser.
Foto: Stadt Hamm

Hochschulpanorama

Hamm

Hamm liegt im Osten des Ruhrgebietes, unweit von Dortmund, und wird vom Fluss Lippe durchzogen. „Hamm ist eine junge Großstadt und aufstrebende Studentenstadt“, findet Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Einwohnerzahl: 179.921

Anteil Studierende: ca. 1 Prozent

Mietpreis: ca. 6 €/qm

Homepage: www.hamm.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm

Graf Adolf I. von der Mark gründete Hamm im Jahr 1226. Bis ins 19. Jahrhundert war der Ort vor allem landwirtschaftlich geprägt und außerdem ein wichtiger Handelsknotenpunkt. Von 1469 bis 1651 war Hamm Mitglied der Hanse. Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurde in mehreren Zechen Kohle abgebaut, mittlerweile ist der Kohleabbau aber aus der Stadt verschwunden. Hamm ist heute ein Logistikzentrum.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen

Das wohl auffälligste Bauwerk in Hamm ist ein circa 40 Meter hoher Elefant aus Glas und Stahl, der auf dem Gelände der Landesgartenschau von 1984 steht. Der „Glaselefant“ ist das weltweit größte Gebäude in Tierform und architektonische Besonderheit der Stadt. Außerdem gibt es hier auch den größten Tamilen-Tempel Europas: Der „Sri Kamadchi Ampal Tempel“ ist der gleichnamigen Hindu-Göttin gewidmet.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik

Das Gustav-Lübcke-Museums beherbergt als ständige Ausstellungen ägyptische Kunst, Stadtgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, angewandte Kunst sowie Malerei des 20. Jahrhunderts. In der Stadt selbst gibt es „viele Freizeitmöglichkeiten im Grünen und am Wasser sowie kurze Wege zwischen Hochschulen, Hobby und Einkaufen“, beschreibt Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann. Auch wenn Hamm nicht mit dem großen Nachbarn Münster zu vergleichen ist, gibt es in der Stadt einige Freizeitmöglichkeiten. Angefangen bei der Eishalle, dem Haarener See mit Wasserskianlage bis hin zu Veranstaltungen des AStA, der sich Mühe gibt, viele Partys und Ausflüge anzubieten", erzählt Henrik Menz, der in Hamm interkulturelle Wirtschaftspsychologie studiert.

Kosten / Geld

Icon: Münzen

Die Mietpreise sind im Vergleich zu anderen Hochschulstandorten günstig. "Man findet schnell ein WG-Zimmer oder günstige kleinere Wohnungen", weiß Henrik Menz. Joachim Grabow von der Agentur für Arbeit in Hamm sieht Jobmöglichkeiten für Studierende „besonders im Bereich Gastronomie, Logistik und im Einzelhandel.“ Vor allem im Logistikbereich gebe es einen hohen Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern.

Hochschulen

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Hamm kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschule:

 Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: Doktorhut

Die staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt ist noch sehr jung: Sie wurde 2009 gegründet und bietet vor allem Studiengänge im technischen Bereich an.

abi>> 09.05.2017