Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hachenburg

Ein Pärchen sitzt am Marktplatz von Hachenburg am Brunnen.
Die Kleinstadt Hachenburg erstrahlt heute noch in der Pracht vergangener Tage.
Foto: Stadt Hachenburg

Hochschulpanorama

Hachenburg

„Köln im Westen, Frankfurt am Main im Osten. Wir liegen mittig zwischen den beiden Städten und behaupten uns seit 700 Jahren als kleines, liebenswertes Städtchen mit Flair. Die Studierenden dürfen bei uns Schlossherren sein“, sagt Karl-Wilhelm Röttig, Bürgermeister der Stadt Hachenburg.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Rheinland-Pfalz

Einwohnerzahl: 6.197

Anteil Studierende: ca. 5,5 Prozent

Mietpreis: 5,50 - 6 €/qm

Homepage: www.hachenburg.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm2014 feierte die Stadt Hachenburg ihr 700-jähriges Jubiläum. Das heutige Schloss Hachenburg wurde aber bereits um 1180 als Burg von Graf Heinrich II. von Sayn gegründet. Nachdem ein Großbrand 1654 weite Teile der Innenstadt zerstört hatte, wurden Innenstadt und Burg wieder aufgebaut. Das Schloss ist heute ein Barockschloss und Sitz der Hochschule der Deutschen Bundesbank.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen Zentraler Anlaufpunkt in Hachenburg ist der „Alte Markt“, den man von allen Seiten durch kleine Gässchen erreicht. Hier trifft man sich und genießt das Angebot der zahlreichen Cafés und Restaurants. Die Lage im Westerwald lädt zu zahlreichen Outdoor-Erlebnissen ein.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikEine lange Tradition hat die Hachenburger KulturZeit mit Open-Air-Konzerten, Kabarettisten und Festivals. Außerdem bietet die Stadt ein vielseitiges Sportangebot. „Hachenburg ist eine liebenswerte überschaubare Stadt mit einem weit überdurchschnittlichen kulturellen Engagement unter anderem im kulturellen Bereich“, schildert Jürgen Schenkelberg von der Arbeitsagentur vor Ort. Auch Student Murat Köster gefällt es hier: „Das Studentenleben in Hachenburg ist untypisch, da wir – bis auf wenige Ausnahmen – alle auf dem Schloss der Hochschule wohnen. Hier verbringen alle viel Zeit miteinander, zum Beispiel auf den Montagspartys, im Schlosskeller – der schlosseigenen Studentenkneipe – oder außerhalb des Schlosses bei diversen Sportaktivitäten, von Ski über Handball bis Triathlon. Des Weiteren bietet die Stadt ein hervorragendes, günstiges Kino!“

Kosten / Geld

Icon: Münzen„Gemessen am Angebot sind die Lebenshaltungskosten hier günstig“, findet Jürgen Schenkelberg. Studierende der Deutschen Bundesbank schlagen die Beamtenlaufbahn ein und erhalten sogenannte Anwärterbezüge. Während der Studienphasen lernen und wohnen sie direkt auf Schloss Hachenburg. Die Kosten für Vollverpflegung und Unterbringung in Einzelzimmer belaufen sich auf 425 Euro, im Doppelzimmer auf 336 Euro.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Hachenburg kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Hochschule bildet mit ihrem dualen Studiengang „Zentralbankwesen/Central Banking“ den Nachwuchs der Deutschen Bundesbank sowie den der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Laufbahn des gehobenen Dienstes aus. Das Studium dauert 22 Monate mit insgesamt zwölf Monaten Praxis in der Bundesbank. „Die HS bietet mit der Bankenaufsicht eine in Deutschland einzigartige Vertiefungsrichtung, was dieses Studium so besonders macht. Des Weiteren hat man stets kurze Wege in die Vorlesungsräume, in denen die Lehrstunden in kleinen Gruppen stattfinden. Auch der direkte Kontakt zu den Dozenten, die auf dem Schloss ihre Büros haben und gut zu erreichen sind, fördern die gute Lehre“, findet Student Murat Köster.

abi>> 20.04.2017