Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mainz

Es sind Fachwerkhäuser und die Sonnenschirme eines Cafés zu sehen.
Die Mainzer Altstadt ist geprägt von schönen Fachwerkhäusern.
Foto: Larissa Taufer

Hochschulpanorama

Mainz

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz liegt direkt am Rhein, der die Stadt von der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden trennt. Ebenfalls in kurzer Entfernung liegen die hessischen Großstädte Darmstadt und Frankfurt am Main.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Rheinland-Pfalz

Einwohnerzahl: 216.094

Anteil Studierende: ca. 21 Prozent

Mietpreis: ca. 8 - 12 €/qm

Homepage: www.mainz.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmUm 1450 erfand Johannes Gutenberg in Mainz den Buchdruck mit beweglichen Lettern. Die Druckerpresse des gelernten Goldschmieds sorgte dafür, dass das gedruckte Buch massentauglich wurde. Erneut für Aufsehen sorgte Johannes Gutenberg, als er nach einer handschriftlichen Vorlage insgesamt 180 Bibeln auf Papier und Pergament und ein paar Jahre später die Gutenberg-Bibeln druckte. 1837 und 1838 wurde mit der Mainzer Ranzengarde und dem Mainzer Carneval-Verein die älteste Fasnachtskooperation und damit die lange Tradition der Fastnacht gegründet.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen„Die Landeshauptstadt Mainz am Rhein ist eine der attraktivsten Großstädte Deutschlands und Teil des pulsierenden Rhein-Main-Gebiets mit 2.000-jähriger Geschichte, 42.000 Studierenden, Fußball, Fastnacht und der Medienvielfalt der Gutenberg-Stadt," erzählt Oberbürgermeister Michael Ebling. Die fünfte Jahreszeit, die Fastnacht, wird in Mainz großgeschrieben. Drei Tage und vier Nächte werden durchgefeiert. Außerdem ist Mainz Patenstadt für Orang Utans bei der Tierschutzorganisation WWF.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik

„Kulturell hat Mainz als Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz natürlich einiges zu bieten: Theater, Museen, Ausstellungen, Kinos und mehr. Studierende der JGU können sogar unter Vorlage ihres Studierendenausweises kostenfrei Vorstellungen im Staatstheater besuchen. Und natürlich gibt es auch eine lebhafte Bar-, Club- und Kneipenszene“, berichtet Benedikt Chaßeur, der an der JGU Lehramt an Gymnasien studiert. Wer lieber bummelt, ist in der Altstadt gut aufgehoben. Außerdem ist Mainz für seinen Wein bekannt – und für die Mainzelmännchen aus den Werbepausen des ortsansässigen Fernsehsenders ZDF.

Kosten / Geld

Icon: MünzenFür einen Wohnheimplatz zahlt man zwischen 297 und 412 Euro im Monat. Ein Semesterticket ist im Semesterbeitrag inbegriffen, der aktuell bei rund 300 Euro liegt. Mieten auf dem freien Wohnungsmarkt sind in Mainz recht teuer, doch „dank des guten Nahverkehrs sind auch die äußeren Stadtteile und Vororte grundsätzlich eine gute Option“, rät Student Benedikt Chaußeur.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Mainz kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie zwei Nobelpreisträger Paul Crutzen und Werner Otto Theodor Foßmann waren an der Johannes-Gutenberg-Universität tätig. Die Universität ist die einzige Volluniversität in Rheinland-Pfalz und eine der 20 größten Universitäten in Deutschland. Der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft befindet sich am Standort Germersheim. Alle Einrichtungen der Universität und der Fachhochschule sind auf einem innenstadtnahen Campus gelegen, auf dem auch weitere Forschungsinstitute angesiedelt sind. „Auch als erfahrenerer Studi finde ich heute immer noch neue, schöne Ecken auf dem Campus – zuletzt etwa den kleinen Steingarten direkt hinter der Alten Mensa“, verrät Benedikt Chaußeur einen Geheimtipp.

abi>> 11.05.2017