Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Schmalkalden

Panorama des Marktplatzes in Schmalkalden, viele Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster.
Auf dem Altmarkt in Schmalkalden kann man sich prima auf einen Kaffee treffen.
Foto: Wolfgang Benkert

Hochschulpanorama

Schmalkalden

„Die Fachwerkstadt Schmalkalden liegt in der Mitte Deutschlands, auf der Sonnenseite des Thüringer Waldes“, beschreibt André Mock, Referatsleiter der Öffentlichkeitsarbeit an der Hochschule Schmalkalden, die Stadt im Süden Thüringens. In der überschaubaren Umgebung lernt man schnell neue Leute kennen. Wohnen ist günstig und die Umgebung lädt zu schönen Ausflügen ein. Im Winter kann man auf einer der umliegenden Pisten Skifahren.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Thüringen

Einwohnerzahl: 19.600

Anteil Studierebde: ca. 15 Prozent

Mietpreis: 5,50 - 6,50 €/qm

Homepage: www.schmalkalden.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmSchmalkalden wurde erstmals 874 erwähnt und galt ab 1250 als Stadt. Für rund 4.300 Goldgulden wurde sie im 14. Jahrhundert an Hessen verkauft – und blieb mehr als 600 Jahre lang hessisch. Berühmt wurde Schmalkalden während der Reformationskriege, als sich die protestantischen Fürsten zum Schmalkaldischen Bund zusammentaten, um sich gegen den katholischen Kaiser Karl V. zu wehren.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenDas Stadtbild Schmalkaldens ist durch mittelalterliche Fachwerkbauten geprägt. Das älteste noch erhaltene Fachwerkhaus wurde 1369 erbaut. In der Viba Nougat-Welt kann man in einer Ausstellung und Schau-Confiserie alles zur Entstehung von Nougat erfahren und sich eine Nougatstange nach Wunsch anfertigen lassen. Die Biathlon-Weltmeister und -Olympiasieger Kathi Wilhelm und Sven Fischer sind in Schmalkalden geboren.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik„Mal abgesehen von der Umgebung von Schmalkalden, die zum Wandern, Klettern, Fahrradfahren, Skifahren, Schwimmen oder Geocachen einlädt, gibt es auch reichlich Sportvereine, Fitnesszentren, aber auch Kneipen und Locations mit diversen Partys. Zudem finden wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen an der Hochschule statt, zum Beispiel das Campuskino, die Partys im Studenten-Club oder die Sportfestwoche Schmalympics im Juni", schwärmt Studentin Nicole Hennemann. Kultur findet man im nahe gelegenen Schloss Wilhelmsburg, einem bedeutenden Denkmal der Renaissance-Baukunst. Im Besucherbergwerk „Finstertal“ kann man die ehemalige Eisen- und Braunsteingrube unter Tage besichtigen.

Kosten / Geld

Icon: Münzen„Die Wohn- und Lebenshaltungskosten sind in Schmalkalden sehr gering und die Freizeitangebote in und um Schmalkalden können Studierende der Hochschule häufig vergünstigt nutzen", sagt Nicole Hennemann. Nebenjobs findet man im Handel, in der Gastronomie, an der Hochschule oder in mittelständischen Unternehmen. Im Semesterbeitrag von derzeit 95,90 Euro ist ein Semesterticket enthalten.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Schmalkalden kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutÜberwiegend kann man in Schmalkalden wirtschaftliche und technische Fächer studieren. Sehr gefragt sind etwa die Studiengänge Multimedia-Marketing sowie International Business, beide sind zulassungsfrei.

abi>> 20.04.2017