beruf & karriere

Arbeiten in der Schweiz – Steckbrief

Wissenswertes über die Schweiz

Welche Wirtschaftszweige sind in der Schweiz besonders stark vertreten? Was hat es mit der berühmten Schweizer Neutralität auf sich? Und was hat die Schweiz mit dem Vatikan zu tun? abi» hat interessante Fakten und Zahlen gesammelt.

Schweizer Flagge über einem Regierungsgebäude

Berge, Seen, Käse – dafür ist die Schweiz bekannt. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere interessanten Fakten zu unseren Nachbarn.

Einwohner: rund 8,5 Millionen

Fläche: rund 41.000 Quadratkilometer

Hauptstadt: Bern

Staatsoberhaupt: Der Bundesrat bildet das kollektive Staatsoberhaupt

Sprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Währung: Schweizerfranken (CHF)

Wirtschaft: Die Schweiz ist mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund 80.600 Dollar pro Kopf eines der reichsten Länder der Welt. Der größte Teil hiervon wird im Dienstleistungssektor erwirtschaftet, vor allem von Banken, Versicherungen und Immobilienunternehmen. Weitere wichtige Wirtschaftssektoren sind die Pharma-, die Maschinen- und die Nahrungsmittelindustrie sowie Chemieunternehmen und Luxusartikelhersteller.

Wichtige Tageszeitungen: Neue Züricher Zeitung (www.nzz.ch), Tages-Anzeiger (www.tagesanzeiger.ch), Basler Zeitung (https://bazonline.ch/), Weltwoche (www.weltwoche.ch)

Gut zu wissen: 

  • Die Schweiz ist erst 2002 den Vereinten Nationen und 2005 dem Schengen- und Dublin-Abkommen beigetreten. Sie ist nicht Mitglied der EU.

  • Schweizer haben die weltweit höchste Lebenserwartung.

  • 60 Prozent des Stroms werden in der Schweiz durch Wasserkraft generiert.

  • Die Schweizergarde des Vatikans ist die kleinste und älteste Armee der Welt.

  • Die Schweiz hat darüber hinaus eine eigene Armee und Militärpflicht. Die Waffen der ehemaligen Soldaten werden zum Großteil bei diesen zu Hause aufbewahrt.

  • Die Neutralität der Schweiz gilt als selbstgewählt, dauernd und bewaffnet. Sie bildet einen wichtigen Bestandteil des Schweizer Selbstverständnisses.

  • Die Schweizer Küche ist stark von ihren Nachbarregionen Süddeutschland, Österreich, dem Elsass und Italien geprägt. Die vielen Bergregionen und die verwurzelte Landwirtschaft sorgen für viel Käse auf der Speisekarte.

  • Der Klettverschluss, Nescafé und die Frischhaltefolie sind Schweizer Erfindungen.

  • In der Schweiz gibt es mehr als 1.500 Seen.

  • Im Genfer See schlummern 40 Schiffwracks, darunter mehrere mit Eisenbahnwagons aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

abi» 10.05.2019

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.