beruf & karriere

Bauzeichner/in – Hintergrund

Kreativität und Technik

Bauzeichner unterstützen Architekten und Ingenieurinnen, vor allem in Bauunternehmen, indem sie Skizzen in Entwürfe umwandeln oder Entwürfe in Ausführungsplanungen zeichnen.

Das Foto zeigt ein großes Büro. Auf einem Schreibtisch befinden sich 2 Monitore und einige Blätter Papier. Vor dem Schreibtisch sitzt ein Mann mit kurzen schwarzen Haaren und Bart. Er ist von hinten zu sehen. Die Person trägt einen Kapuzenpullover und sitzt auf einem roten Schreibtischstuhl. Auf dem Computer ist eine Tabellenkalkulation geöffnet.

Bauzeichner fertigen unter anderem Baupläne und Konstruktionszeichnungen für Architektinnen und Ingenieure an.

Während Architektinnen und Ingenieure das Gebäude, den Landschaftspark oder die Straße entwerfen und planen, unterstützen sie Bauzeichnerinnen und Bauzeichner in der zeichnerischen Umsetzung, etwa bei Detailzeichnungen für die Ausführung eines Dachwerkes, einer Stahl- oder einer anderen Treppe. Früher wurden diese Zeichnungen noch aufwändig von Hand gezeichnet, mittlerweile unterstützen Computerprogramme die Arbeit. „In den vergangenen 25 Jahren ist der Schritt zur digitalen Arbeitsweise der größte Umbruch in diesem Berufsbild gewesen“, sagt Barbara Schlesinger, Referatsleiterin für Architektur und Bautechnik der Bundesarchitektenkammer Berlin.

Von der Planung bis zur Ausführung

Bauzeichner fertigen unter anderem Baupläne und Konstruktionszeichnungen an, setzen dabei statische Berechnungen um, erstellen Stücklisten oder fertigen Aufmaße an, das heißt, sie messen beispielsweise ein bestehendes Gebäude komplett aus. Die Werte dienen dann als Grundlage für die Planung. Da Bauzeichnungen fast nur noch mit CAD-Programmen am Computer erstellt werden, arbeiten die Fachkräfte überwiegend im Büro. „Dabei übersetzt der Bauzeichner die Überlegungen des Architekten zur Gestaltung oder zur technischen Konstruktion des Bauwerks“, erklärt Barbara Schlesinger die Zusammenarbeit. Ab und an sprechen sie mit den Handwerkern auf der Baustelle. Wenn eine Decke eingemessen werden muss, hilft der Bauzeichner eventuell auch mit.

Räumliches Denken, Interesse an Gestaltung und technisch-mathematisches Grundverständnis hält die Referatsleiterin für Architektur und Bautechnik für die wichtigsten Fähigkeiten. „Als Bauzeichner muss man Freude am Gestalten haben, aber ebenso wichtig ist technisches Verständnis.“

Zwischen drei Fachrichtungen entscheiden

In der Regel führt eine dreijährige duale Ausbildung zum Abschluss, die Abiturienten allerdings auf zwei Jahre verkürzen können. Barbara Schlesinger empfiehlt trotzdem, die volle Ausbildungsdauer wahrzunehmen: „So können sie die gesamte Erfahrungswelt erfassen und auch die Intensität ist dichter.“ Zu Beginn ihrer Ausbildung entscheiden sich angehende Bauzeichner bereits für einen der drei Schwerpunkte: Hochbau (Architektur), Tiefbau (Tief-, Straßen- und Landschaftsbau) oder Ingenieurbau. Je nach Fachrichtung arbeiten sie in Architektur- und Ingenieurbüros und Bauunternehmen, in der staatlichen Hochbauverwaltung, der Instandhaltung von Gebäuden und Verkehrsanlagen sowie in der räumlichen Gestaltung von Innenräumen, wie zum Beispiel der Küchenplanung.

Weiterbildung – digital, kaufmännisch und technisch

Nach der Ausbildung muss aber noch lange nicht Schluss sein. Barbara Schlesinger nennt etwa die Möglichkeit der Aufstiegsweiterbildung zum Techniker. Manche Bauzeichner qualifizieren sich kaufmännisch weiter oder im Bereich Bauwerksdatenmodellierung, eine Methode der vernetzten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken durch Software. „Wer Verantwortung an Baustellen und für Planung übernehmen will, wird sich allerdings eher für ein Studium entscheiden“, resümiert die Expertin. Interessante Studiengänge könnten etwa Architektur, Ingenieurwesen oder Vermessungstechnik sein.

Weitere Informationen

berufsfeld-info.de

Infoportal der Bundesagentur für Arbeit zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung.
berufsfeld-info.de

BERUFENET

Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 aktuellen Berufsbeschreibungen in Text und Bild (Suchwort: Bauzeichner)
berufenet.arbeitsagentur.de

Handwerk

Portal zu Handwerksberufen, mit Beschreibung und Film
handwerk.de

KURSNET

Portal für Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du insbesondere nach schulischen Ausbildungen suchen (Suchwort: Bauzeichner).
kursnet-finden.arbeitsagentur.de

abi» 05.08.2020

Diesen Artikel teilen