beruf & karriere

Berufe, die bewegen – Berufsübersicht

Fit und gesund

Welche Berufe gibt es rund um Sport, Fitness und Bewegung? abi» hat eine Auswahl zusammengestellt.

Eine Frau trainiert im Fitnessstudio auf einem Laufband

Sportbezogene Berufe gibt es nicht nur im Fitnessstudio.

  • Aufgaben: Gesundheits- und Wellnessangebote erstellen, Konditionen mit Hotels und anderen Anbietern wie etwa Kurkliniken aushandeln, Marketingaktionen planen
  • Arbeitgeber: Reiseveranstalter, Wellnesshotels, Kurkliniken
  • Zugang: schulische Ausbildung
  • Aufgabe: Einzelpersonen oder Gruppen in der Gesundheitsförderung und Prävention oder Rehabilitation psychologisch betreuen, Gutachten verfassen, Tests und Anamnesegespräche durchführen
  • Arbeitgeber: Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, ambulante Dienste, Pflegeeinrichtungen, Tagesstätten und Wohnheime für Menschen mit Behinderung, Gesundheitszentren, Beratungsstellen, Berufsförderungswerke, Leistungsträger für Prävention und Rehabilitation, Forschung und Lehre
  • Zugang: Studium Psychologie oder Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie
  • Aufgaben: Sportgeräte und -ausrüstungen entwickeln, sporttechnische Ausrüstungen und Geräte zertifizieren, normieren und überprüfen
  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen in der Sportartikelindustrie, Ingenieurbüros, Trainingszentren und Sportverbände
  • Zugang: Studium Sporttechnik, Sport Engineering
  • Aufgaben: Trainingseinheiten planen und durchführen, sportliche Fertigkeiten vermitteln, Regeln erklären, den persönlichen Leistungsstand von Sportlern verbessern, Wettkämpfe und Turniere leiten
  • Arbeitgeber: Schulen, Vereine, Verbände, Rehakliniken, Fitnessstudios und Krankenkassen, Reiseveranstalter, Sportleistungszentren, Bundeswehr, Polizeischulen
  • Zugang: schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (etwa Gymnastiklehrer/-in, Sportlehrer/-in) und Studium an sportwissenschaftlichen Fakultäten (Diplom-Sportlehrer/-in, Sportwissenschaftler/-in), Weiterbildung zum Berufstrainer
  • Aufgaben: Sportler bei der Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung ihrer körperlichen Bewegungsmöglichkeiten unterstützen, Therapiemaßnahmen planen und durchführen
  • Zugang: Weiterbildung zum Sportphysiotherapeuten für Masseure, Bademeister und Physiotherapeuten etwa vom Deutschen Olympischen Sportbund
  • Aufgaben: Konzepte für Sportangebote erarbeiten; Kunden und Mitglieder betreuen; Veranstaltungen organisieren, kaufmännische Aufgaben übernehmen
  • Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und -verbände, Sport- und Fitnessstudios
  • Zugang: duale Berufsausbildung
  • Aufgaben: Verwaltungs- sowie Organisationsaufgaben erledigen, Angebote ausarbeiten, Kunden und Mitglieder betreuen und beraten
  • Mögliche Arbeitgeber: Sport- und Fitnessstudios, Sportverbände und -vereine, Betreiber von Sportanlagen, Wellness- und Gesundheitszentren, Sportveranstalter, Sportschulen, Sport- und Bäderämter, Tourismuszentralen und Ferienzentren
  • Zugang: duale Berufsausbildung
  • Aufgaben: Geschäftsaktivitäten im Bereich Sport und Sportvermarktung planen, organisieren und überwachen, Marktforschung für Konzerne, Sportkonzepte für Kommunen, Sportevents und Aktionen für Vereine planen
  • Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und Betreiber von Sportanlagen und -einrichtungen wie Golfplätzen und Bowlingbahnen, Sportverbände und Sportämter, Sportvermarktungs- und Sportreiseagenturen, Sportartikelhersteller
  • Zugang: Studium Sportmanagement und BWL mit Schwerpunkt Sport- und Eventmarketing oder Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in - Sport
  • Aufgaben: Patienten mit physischen, psychischen und psychosozialen Beeinträchtigungen durch gezielte sportliche Trainingsprogramme behandeln und fördern
  • Arbeitgeber: Rehabilitations- und Kurkliniken, Krankenhäuser, Facharztpraxen für Sportmedizin, Therapiezentren, Kurhotels
  • Zugang: Studium Gesundheitssport, Sportwissenschaften
  • Aufgaben: Sportunterricht erteilen, Sportveranstaltungen und Wettkämpfe organisieren, Tätigkeiten im Sportmanagement und in der Forschung übernehmen
  • Mögliche Arbeitgeber: Sportverbände und -vereine, Sportschulen und -zentren, Fitnessstudios, Sportämter, Kliniken, sportwissenschaftliche Institute, Krankenkassen, Ferienzentren und Sporthotels, Bundeswehr und Polizei
  • Zugang: Studium Sportwissenschaft

abi» 23.11.2018

Diesen Artikel teilen