interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Montag - neue Woche, neues Leben

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
studium

12.10.2009

„Immer wieder montags ..." beginnt eine neue Woche und speziell in dieser Woche mein „richtiges" Leben als Studentin: Meine ersten Vorlesungen warteten auf mich. Da ich mir meinen Stundenplan selbst zusammenstellen konnte, hatte ich mich unter anderem dafür entschieden, mich anstatt für die Montagmorgenvorlesung in die Nachmittagsvorlesung in Rechnungswesen einzutragen. Somit sollte der Tag für mich erst um 12.15 Uhr mit ABWL (Allgemeine Betriebswirtschaftslehre) beginnen und schließlich um 17.30 Uhr mit ReWe 1 (Rechnungswesen 1) enden.

Trotzdem war ich schon viel früher auf den Beinen: Mein alter Laptop hat schon seit einigen Wochen mit Altersbeschwerden zu kämpfen, also musste fürs Studium schleunigst ein neuer her. Gesagt, getan, glücklich. Die Vorlesungen konnten beginnen!

Ich wartete vorbildlich überpünktlich vor dem Hörsaal mit weiteren überpünktlichen Vorzeigestudenten und war - zum Unverständnis der anderen - total aufgeregt.

„Warum bist du denn aufgeregt? Ist doch nur ne ganz normale Vorlesung."

Ja, eine ganz normale Vorlesung. Da ich vor neuen Dingen aber immer so aufgeregt bin und vor der ganzen Studiumssache einen unglaublichen Respekt habe, überkommt mich jedes Mal dieses Kribbeln im Bauch, wenn ich das Campusgelände betrete.

Glücklicherweise konnte ich jedoch mit Erleichterung feststellen, dass meine Professoren (zumindest die, die ich nun immer montags haben würde) alles andere als Angst einflößend sind - ganz im Gegenteil: Ich finde ihre lockere, aufgeschlossene Art sehr sympathisch!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.