interaktiv

100 erste Tage an der Uni

"Chillst du noch oder lernst du schon?!"

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
studium

23.12.2009

Oh ja, Weihnachten steht vor der Tür. Bald läutet es zu den lang ersehnten Weihnachtsferien. Doch jeder weiß: Ferien gehen schneller vorbei als man bis drei zählen kann. Heute noch die Geschenke ausgepackt, geht’s morgen schon wieder weiter mit Vorlesungen und Übungsaufgaben, denn ab Ende Januar warten die unbeliebten „Prüfungsüberraschungen“.

Ich habe mich endlich dazu aufgerafft, mich intensiver mit Buchungssätzen und Abschreibungen zu befassen – Vokabeln, die mir nun keine „Fremdwörter“ mehr sind. Dafür habe ich mir extra ein nicht gerade kleines Büchlein angeschafft. Die Seitenzahl mag zwar abschrecken, aber tief im Herzen des Buches locken anschaulich formulierte Erklärungen und Aufgaben. Seitdem ich in diesem Buch gelesen habe, habe ich das Gefühl, das Kapitel „Rechnungswesen“ nun wenigstens ein wenig besser zu verstehen beziehungsweise überhaupt etwas zu verstehen. Das, was wir in den Rechnungswesen-Vorlesungen innerhalb von etwa zwei Monaten erarbeitet haben, hat eine Freundin von mir an einer Handelsschule in knapp zwei Jahren durch genommen! Tja, nun heißt es also: Auf den Hosenboden setzen und dran bleiben!

So gemütlich die Weihnachtszeit auch sein kann, es hilft alles nichts: Wer nicht lernt, der nicht gewinnt!

Ich habe mich in dieser Woche für die Prüfungen angemeldet. Der Startschuss ist also gefallen: „Chillen adé!“

Diesen Artikel teilen