interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Verplant trotz Plan (2)

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
studium

26.03.2010

Nach einer „aufbauenden“ Horoskopvorhersage kurz vor meiner VWL-Klausur wartete ich also mit einigen anderen im Flur auf den Aufsichtsleiter. Der Raum war aber anscheinend schon offen und so suchte ich mir mit einem Kommilitonen einen Platz und begann all meine Sachen, die ich für die Klausur brauchte, vor mir aufzubauen. Eine viertel Stunde später kam auch endlich der Aufsichtsleiter und verteilte die Klausuren. „Noch jemand ohne Fahrschein?“, fragte er schließlich. Allerdings!!! Und zwar ich – ich war im falschen Raum gelandet.

Wie sich herausstellte, war ich blindlings einem Kommilitonen gefolgt, der aufgrund seines Nachnamens in einem anderen Raum schreiben sollte. Ich hatte seinen Nachnamen aber mit einem anderen verwechselt. Toll, typisch ich mal wieder.

Jetzt hatte ich also schon knapp zehn Minuten kostbare Zeit verloren.

Um weitere Zeit zu sparen, packte ich meine vorher schön säuberlich aufgebahrten Sachen aber nicht zurück in meine Tasche, sondern stapelte alles auf meinen Armen. Ich hatte nicht einmal mehr einen Finger frei, um den Zettel in die Hand zu nehmen, den mir der Aufsichtsleiter netterweise in die Hand drücken wollte. „Hier steht in welchem Raum Sie schreiben!“

Fortsetzung folgt...

Diesen Artikel teilen