zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

100 erste Tage an der Uni

Viel zu schnell

Autor:
Fanny

Rubrik:
studium

18.06.2012

Oh, Mann, wie schnell die Zeit verfliegt … Es kommt mir vor, als wär es erst gestern gewesen, als wir alle aufgeatmet haben, dass wir die ersten Prüfungen rumhaben und jetzt erstmal langsam machen können. Und jetzt?

Eine Freundin hat sich nun doch entschlossen, Wirtschaftswissenschaften abzubrechen und im Herbstsemester Jura zu beginnen. Sie ist deshalb im Moment gar nicht in Würzburg und ich vermisse sie schon sehr!

Außerdem wird der Stoff gerade echt anspruchsvoll und die nächsten Prüfungen sind bereits in einem Monat! Wir fangen jetzt alle langsam an, wieder echt viel zu lernen und manche meiner Freunde bekommen sogar richtig Panik, wie sie diesen schweren Stoff für sechs Fächer lernen sollen. Die Stimmung wird, wie in der letzten Lernphase auch, immer angespannter und ungemütlicher. Auch die Sehnsucht nach den Semesterferien wird immer stärker.

Manchmal gibt es kurze Momente, in denen ich mir wünsche, diese Freundin zu sein die gerade ein halbes Jahr frei hat und stelle mir vor, einfach in ein Flugzeug zu steigen und wegzufliegen. Aber das mache ich natürlich nicht. Denn mit meinem Karriereziel vor Augen werde ich die Prüfungen hoffentlich meistern und meinem Traumberuf, Managerin, wieder einen Schritt näher kommen

Diesen Artikel teilen