interaktiv

100 erste Tage an der Uni

So ein Theater!

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

30.11.2015

Nachdem ich nun ein Jahr in Tschechien gelebt und dort kein Theater gespielt habe, zog es mich in den ersten Wochen in Leipzig wieder einmal auf die Bühne.

Schon vor dem Abitur spielte ich in meiner Heimatstadt im Jugendclub des städtischen Theaters – was eine super Erfahrung war, nun war ich auf der Suche nach einer Truppe in Leipzig.

Fündig wurde ich im Kalender einer Kommilitonin, in den ich heimlich hinein linste, als sie etwas eintrug. Unter Dienstag stand dort „Theater“! Nachgefragt, nachgehakt – nun fahren wir immer dienstags nach dem letzten Seminar zusammen mit den Rädern zum Studententheaterclub des Theaters der Jungen Welt.

Das Theater der Jungen Welt ist ein ziemlich großes Kinder- und Jugendtheater in der Stadt. Es wurde 1946 als erstes professionelles Theater für junge Menschen in Deutschland gegründet. Im Dienstagsclub, der von einer Schauspielerin geleitet wird, sind wir ungefähr 40 junge Teilnehmer. Sich alle Namen zu merken, ist also eine ganz schöne Herausforderung. Wir studieren die verschiedensten Fächer (na gut, die Geisteswissenschaften überwiegen schon recht deutlich), doch eines verbindet uns: die Liebe zum Theater spielen.

Sich nach dem Sitzen im Hörsaal noch einmal zu bewegen, herumzualbern, zu lachen, sich aber auch auf andere Dinge konzentrieren zu müssen und unter so vielen spannenden Leuten zu sein – all das tut mir im Moment richtig gut. Das Theater hilft mir gerade sehr, in Leipzig anzukommen.

Diesen Artikel teilen