interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Wie sinnvoll sind Vorlesungen?

Autor:
Bo

Rubrik:
studium

24.12.2015

Vorlesungen sind an sich freiwillig, doch wie genau sollte ich mich verhalten? Es gibt viele Gerüchte und gut gemeinte Vorschläge, die besagen, in Vorlesungen würde alles Relevante genannt werden. Aber Jura ist ein Selbststudium, die Vorlesungen begleiten sozusagen das Lehrbuch. Sie machen noch mal genau klar, was der Professor aus den Büchern wichtig findet, und auf was es in den Prüfungen ankommt. Mit anderen Worten: Die Vorlesung zu besuchen ist nicht unbedingt lebensnotwendig.

Eigentlich kann ich mich auch in die Bibliothek setzen und dort arbeiten. Aber jetzt mal ganz ehrlich, wer setzt sich letzten Endes in die Bücherei wenn es viel interessantere andere Dinge zu tun gibt? Auf einmal fällt mir ein, dass ich das Zimmer aufräumen sollte, der Wocheneinkauf noch wartet und langsam aber sicher die saubere Wäsche ausgeht. Wenn sich dann noch jemand meldet und ich Lust auf einen Kaffee habe, dann war es das mit den guten Vorsätzen.

Diese Woche wird es die erste Prüfung geben. Zwar ist es nur eine Probeklausur aber es ist dann schon mal gut zu sehen, wie weit ich mitgekommen bin und ob ich die nächsten sechs Jahre diese Art von Prüfungen schreiben will. Wenn alles gut läuft, dann werde ich sie hoffentlich auch mit einem guten Ergebnis bestehen. Die anderen Klausuren schreibe ich nach den Winterferien.

Am Freitag vor Weihnachten fahre ich nach Hause und bleibe bis zum fünften Januar dort. Die Uni ist auch schon sehr in Weihnachtsstimmung, keiner hat wirklich mehr Lust dort zu sitzen und zu arbeiten, denn jeder denkt an die Weihnachtstage, an die Familie und an die entspannenden Zeiten.

Diesen Artikel teilen