interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Exkursion #1: Altenburg

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

03.05.2016

Da ich Besitzer eines MDV-Volltickets bin und somit in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen darf, entschied ich mich für eine Fahrt nach Altenburg – eine dreiviertel Stunde entfernt von meinem Studienort Leipzig.

Altenburg erwies sich als ein absolut sehenswertes Städtchen. Zuerst sah ich mir einen alten Friseursalon an, der in den Jahren 1926 bis 1966 in Betrieb war und noch genauso aussieht wie damals. Anschließend genoss ich eine echte Thüringer Rostbratwurst, besuchte das älteste Kaffeehaus Thüringens und wandelte durch die schmalen Gassen der Altstadt.

Was mich besonders begeisterte ist, dass in Altenburg das Kartenspiel „Skat“ erfunden wurde und die Karten bis heute hier produziert werden. Ich selbst bin ein großer Freund des Spiels und staunte nicht schlecht über das weltweit einzige Denkmal, das einem Kartenspiel gewidmet ist. Darüber hinaus sitzen in Altenburg natürlich der größte deutsche Skatverein und das Deutsche Skatgericht, das bei Regelstreitigkeiten zwischen Spielern Entscheidungen trifft. Im Schloss der Stadt gibt es zudem ein eigenes Spielkartenmuseum, dessen Vitrinen und Ausstellungskonzept allerdings noch aus dem Jahre 1997 stammen – also selber schon museumsreif!

Alles in allem war es ein sehr interessanter und auch schöner Ausflug. In Zukunft nehme ich mir vor, mein Ticket für solche Fahrten öfter zu nutzen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.