interaktiv

100 erste Tage an der Hochschule

Studenteninitiativen, Hochschulsport & Co.

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

13.04.2017

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich in meiner Schulzeit einmal gemeinsam mit Freunden vor dem Laptop saß und wir uns begeistert angesehen haben, wie unglaublich viele Sportarten beim Unisport angeboten werden – von Basketball über Bachata-Tanz bis Badminton ist alles dabei! Als das Semester anfing, hatte ich allerdings keinen Kopf dafür. Als ich dann von Freunden hörte, dass sie sich längst angemeldet hatten, lag die Anmeldefrist schon einige Tage zurück und die meisten Plätze waren belegt. Ich habe mir den Katalog mit Restplätzen angeschaut und war auf der Suche nach etwas mit Tanzen – was genau war mir egal. Ich fand den Kurs „Tänze der Welt“ und obwohl ich nicht so ganz wusste, was das überhaupt war, habe ich mich kurzerhand angemeldet. Habt ihr schon einmal Volkstanz ausprobiert? Ich habe zwar einige Jahre lang Ballett getanzt, aber bei Volkstänzen dachte ich an Walzer und Discofox, was ich ziemlich langweilig fand. Mein Unisportkurs entpuppte sich aber doch als sehr cool: Es werden Volkstänze aus verschiedenen Kulturen getanzt, mal im Kreis, mal mit Partner, mal jeder für sich. Der einzige Nachteil: Die Unisportstätten liegen so weit außerhalb, dass ich von meiner Wohnung bis zum Tanzraum fast 40 Minuten brauche. Ob ich dazu jede Woche Lust haben werde, bin ich mir noch nicht sicher.
Die Uni bietet aber noch viel mehr als Sport in der Freizeit: Vor allem gibt es tolle Hochschulinitiativen! Von Greenpeace über Amnesty bis zu Unicef – die meisten größeren Nichtregierungsorganisationen haben auch Hochschulgruppen. Außerdem lassen sich viele kleine Initiativen finden, wie Weltläden, Programme zum Unterstützen von internationalen Studierenden und mehr. Ich habe in meinen ersten Wochen an der Uni bei einem Treffen der Hochschulgruppe von Amnesty International vorbeigeschaut und fand es spannend, wie viele engagierte Studierende dort zu finden sind. Hoffentlich werde ich dazu in den nächsten Wochen auch noch Zeit finden.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.