interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Der Anpfiff

Autor:
Noah

Rubrik:
orientieren

22.11.2019

Ich musste mich noch nie so häufig vorstellen, so oft beschreiben, wo genau mein Heimatort liegt oder erklären wieso ich mich für Politik- und Verwaltungswissenschaften entschieden habe wie in meiner Einführungswoche an der Uni Konstanz. Meine Fachschaft hatte für die gesamte Woche, bevor die Vorlesungen losgingen, ein breites und vielfältiges Programm zusammengestellt, dass am Montagmorgen mit einem gemeinsamen „Ersti-Brunch“ meines Studienganges begonnen hat. Dort konnte man neue Kommilitonen kennenlernen und diejenigen wiedersehen, mit denen man schon auf dem „Ersti-Hof“ gemeinsam Zeit verbracht hatte. Danach wurde uns von älteren Kommilitonen die Uni gezeigt und das war wirklich sehr hilfreich. Die Universität Konstanz wurde über die letzten 30 Jahre immer wieder erweitert und ist nun ein riesigerer Campus mit zahlreichen Gebäuden mit unterschiedlichen Ebenen. Außerdem hatte ich an diesem Tag noch mein erstes Mittagessen in der Mensa, eine Einführung für die Bibliothek, die über zwei Millionen Bücher zur Auswahl hat und eine Informationsveranstaltung über meinen Studiengang an sich. Am nächsten Tag hatte meine Fachschaft eine Stadtrallye organisiert, die vor allem für Freunde des Bieres ein Highlight war. Am Mittwoch konnten wir uns nochmal besser kennenlernen bei einem witzigen Speeddating. Da in meiner Fachschaft Fußball eine große Tradition hat, gab es natürlich auch ein gemeinsames Kicken. Zum Abschluss der Woche fand dann noch eine Kneipentour durch die coolsten Bars von Konstanz statt. Anschließend tanzten wir alle in einem Klub in der Altstadt von Konstanz und feierten bei großartiger Musik unsere erste Party der Fachschaft. Es war eine wilde Woche, die mir auf jeden Fall Lust auf das Studium und das Studentenleben gemacht hat.

Diesen Artikel teilen