zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Ausbildung live

Lernen fürs Leben

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
ausbildung

06.09.2018

In der Grundschule lernt man lesen und schreiben. In der Mittelstufe lernt man, den Ausdruck zu verbessern. In der Oberstufe lernt man, Texte mit Inhalten und eigenen Ideen zu füllen. Und in der Ausbildung? Lernt man fürs Leben.
Die Ausbildung hat mich geprägt, auch manchmal an die Grenzen getrieben, aber immer zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen. Man trifft auf neue Menschen, die im gleichen Alter sind, aber auch auf ältere und erfahrenere. Man hat mit netten, aber auch mit weniger netten Menschen zu tun. Man eignet sich praktische, aber auch theoretische Inhalte an.
Für mich war es wichtig, herauszufinden, wie die Arbeitswelt tickt. Es gibt Kollegen, die dich fordern und dir etwas beibringen wollen, aber auch solche, für die du Luft bist. Du gewinnst an Menschenkenntnis und lernst, dich professionell zu verhalten. Ich habe zum Beispiel gelernt, zwischen Arbeit und Privatleben zu trennen. Und ich habe gelernt, dass jeder Mensch einen anderen biologischen Rhythmus hat.
Außerdem ist es wichtig, herauszufinden, wann man besser nichts sagen sollte und auch, wann es genau richtig ist, den Mund aufzumachen.
Ich habe gelernt, Verantwortung zu tragen, für mich, für meine Kollegen und meine Kunden. Ich habe viel über mich selbst erfahren. Ich weiß, dass es für mich richtig war, eine Ausbildung zu machen. Ich weiß aber auch, dass noch mehr da draußen auf mich wartet.

Diesen Artikel teilen