zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Ausbildung live

Mein kleines Reich

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
ausbildung

25.02.2019

Ich habe nur eine kleine Wohnung, bin aber sehr zufrieden damit. Einige meiner Freunde sind überrascht, dass ich mit so wenig Platz und Besitztümern auskomme.
Doch das ist eine ganz bewusste Entscheidung von mir. Ich war vor einigen Jahren mit meinem damaligen Freund und seiner Familie in Barcelona. Dort sieht man überall die Menschen auf ihren kleinen Balkonen stehen, wie sie ganz entspannt auf die Straße schauen, sich über das Geländer lehnen und die Sonne genießen.
Zu diesem Mini-Balkon gehört in der Regel auch eine kleine Wohnung, denn die Südeuropäer brauchen für gewöhnlich nicht viel Platz. Sie sind sowieso bis spät abends draußen, treffen sich mit Freunden oder gehen in Restaurants und Bars. Dort herrscht eine ganz andere Wohnkultur als in Deutschland und das wollte ich auch.
Für mich alleine brauche ich nicht viel Platz. Stattdessen versuche ich möglichst viel rauszugehen, Freunde zu treffen und lange Spaziergänge zu machen. Davon habe ich mehr.
Was ich zudem verinnerlicht habe, und was das Leben in meiner kleinen Wohnung einfacher macht, ist die Aufräummethode von Marie Kondo. Sie sagt, dass man nur das in seiner Wohnung haben soll, was einem wirklich Freude bereitet oder sehr praktisch ist. Nachdem ich jedes einzelne Teil in meiner Wohnung in der Hand hatte, wusste ich, was ich mag, was mich glücklich macht und was ich tatsächlich brauche. Und genau diese Sachen füllen meine glücklichen 33 Quadratmeter. Und wenn ich nach einem schönen Abend mit Freunden nach Hause komme, dann weiß ich: Hier will ich sein.

Diesen Artikel teilen