interaktiv

Geschichte und Philosophie

Student und Tutor

Autor:

Rubrik:
studium

18.10.2010

Ein geheimer Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Im Geschichtsstudium habe ich mich über den Mangel an Theorie geärgert und mir dann ausgemalt, all jenen, die noch an Helden, an Geschichtsschreibung im Sinne der „Ritter der Tafelrunde“ glauben, ihre Naivität auszutreiben. Tutor wollte ich werden und den Geschichtsstudenten eine Philosophie der Geschichte vermitteln.

Als ich vor ein paar Tagen meinen Hiwi-Vertrag erneuerte, stellte ich beglückt fest, dass meine Wünsche erhört wurden und, dass im Vertrag meine Tätigkeit nicht mehr als „studentische Hilfskraft“, sondern als „Tutor“ bezeichnet wurde, was einer Beförderung gleicht. Und zusätzlich acht statt fünf Wochenstunden. Gestern hatte ich die Gelegenheit, meinem Prof die Honneurs zu machen und meine Verbundenheit auszudrücken. Eine Geste, die ihm sichtlich gefiel.

Ich freue mich schon darauf, den Studenten, die unter Geschichte eine Chronologie, eine Reihe von Heldentaten großer Persönlichkeiten oder ähnliches sehen, in diesem Tutorium die Leviten zu lesen.

Diesen Artikel teilen