interaktiv

Studentenleben live

Verdammt, was mache ich hier eigentlich?!

Autor:

Rubrik:
studium

31.10.2012

Was ist nur mit mir los? Heute ging ich zum ersten Mal zu einem neuen Seminar, setzte mich hin und hatte gleich den Eindruck, ich müsse wieder aufspringen und hier raus rennen. Ich zwang mich zu bleiben, aber es wurde nicht besser. Ich studiere eigentlich Geschichte und Philosophie, habe mich aber nun entschieden, auf Lehramt umzuschwenken und besuche deshalb ein Modul in den Erziehungswissenschaften. Auch wenn ich selbst einmal im ersten Semester war, finde ich die Erstis jetzt komisch und fühle mich unter ihnen nicht wohl. Ich habe erst drei Jahre studiert, habe aber den Eindruck, ganz schön weit von ihnen weg zu sein. Aber auch der Inhalt dieser pädagogischen Seminare lässt mich erschaudern – mir kommt es so vor als wären wir eine Herde weißer blökender Schafe und Ziegen. Die Dozentin wäre sicher eine gute Grundschullehrerin, so wie sie uns lobt, angrinst und immer nachsichtig, geduldig und verständig ist. So auch die Konzepte, die sie uns vermittelt. Pädagogik scheint unendlich soft zu sein, völlig verweichlicht. Ich glaube, das ist doch nichts für mich.

In den nächsten Tagen will ich mir meine Entscheidung noch einmal durch den Kopf gehen lassen und mich dann entscheiden, ob ich mir das wirklich noch einmal antue oder nicht. Entweder ist es mir so wichtig, mal Lehrer zu werden, mal mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und ein passables Einkommen zu haben, dass ich diesen Mist einfach durchstehe. Oder es ist mir nicht so wichtig und ich will einfach nur dem folgen, was mir am meisten Freude bereitet, studiere dann einfach weiterhin nach meinen Interessen und gehe zuversichtlich einer ungewissen beruflichen Zukunft entgegen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.