interaktiv

Studentenleben live

Ohrringe, Blusen, Anzug und TV-Spot

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
studium

04.12.2012

Mein Praktikum ist definitiv mindestens genauso vielseitig wie meine Schuhsammlung: Man entdeckt ständig neue Seiten und wächst in konstanten Schritten. Doch ich will euch hier natürlich nicht von meiner Schuhkollektion erzählen (obwohl diese auch genügend Gesprächsstoff bieten würde).

Ich arbeite nun seit anderthalb Monaten als Praktikantin im Bereich E-Mail-Marketing / Customer Relationship Management bei einer bekannten Partnervermittlungsbörse. Ein Freund aus Taiwan hat es einmal sehr schön formuliert, als er sagte: „I am very proud to have a friend who is working in the name of love to make two people happy!“ Er hat mit dieser Aussage genau ins Schwarze getroffen, denn genau das ist es, was mich jeden Tag mit einem Lächeln nach Hause kommen lässt: Der Gedanke, dass ich Menschen dabei helfe, ihren Partner fürs Leben zu finden. Das ist für mich als märchenvernarrte Romantikern natürlich die Erfüllung schlechthin. Und wenn ich all die Nachrichten lese und Bilder sehe, die uns die Pärchen, die sich auf diese Weise kennen und lieben gelernt haben, zukommen lassen, dann geht mir einfach das Herz auf – wie war das noch mit den guten Taten?

Wie jeder Praktikant habe ich anfangs selbstverständlich erst einmal gewisse Eingewöhnungsarbeiten erledigen müssen, die noch nicht von allzu großem Freiraum geprägt waren. Doch meine Vorgesetzte überzeugte sich schnell von meinen Fähigkeiten und Talenten und erweiterte mein Aufgabengebiet immer mehr. Kurz gesagt: Während ich anfangs feststehende Ideen umsetzte, sind es heute meine eigenen kreativen Einfälle, die ich einbringe. Schließlich hieß es eines Tages: „Jacqueline, möchtest du uns zum Actor Fitting für den neuen TV-Spot begleiten?“ Meine Antwort erfahrt ihr im nächsten Teil…

Diesen Artikel teilen