interaktiv

Studentenleben live

Master Kulturwissenschaften

Autor:

Rubrik:
studium

05.02.2013

Warum bin ich nicht schon früher darauf gekommen?! Wahrscheinlich, weil es in der Schule kein Fach Kulturwissenschaften gab. So studierte ich zunächst Philosophie und Geschichte und merkte dann im Laufe des Studiums, dass es eine andere Geschichte ist, die mich interessiert, und dass es eine andere Philosophie ist, die mich begeistert. Für den Master sah ich eine zweite Chance und habe sie ergriffen. Ich bin jetzt im letzten Bachelorsemester und habe die Bewerbungen für Kulturwissenschaften abgeschickt, ein Fach, das man an gar nicht so vielen Universitäten in Deutschland studieren kann und das an jeder Uni ein völlig anderes Profil hat. Die einen sind mehr an Kulturmanagement, die anderen mehr an Kulturgeschichte interessiert, die einen untersuchen ein Konzept von der Antike bis zur Gegenwart, die anderen eher nur den Geist einer Epoche, und so weiter.

Für die Bewerbung brauchte ich ein sogenanntes „Transcript of Records“ – also eine Liste meiner bisherigen Studienleistungen, ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf.

Heute bekam ich die Zusage der Uni Leipzig! Eine Erleichterung, denn nicht jeder, der mit dem Bachelor abschließt, kann mit einem Masterstudienplatz rechnen. Im Gegenteil, ich habe den Eindruck, die Hürden sind recht hoch. Wie auch immer, es kann also weiter gehen. Was hätte ich sonst gemacht? Einen Plan B hatte ich nicht. Aber irgendwas hätte ich dann schon machen oder zumindest probieren können. Notfalls kann man noch immer durch die Weltgeschichte reisen und sich von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjob hangeln, das sind auch gute Erfahrungen, die man da macht.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.