interaktiv

Studentenleben live

Chaos pur

Autor:
Fanny

Rubrik:
studium

03.04.2013

Wie sich rausstellte, war der Start an der Fachhochschule doch nicht so einfach wie gedacht. Im Unterschied zur Uni, an der man Vieles über das Internet erledigen kann, muss man hier viel mehr Dokumente persönlich abgeben. Verwirrt war ich auch beim Erstellen meines Vorlesungsplans und der Anmeldung für die Kurse. An der FH wird mit ganz anderen Programmen gearbeitet, weshalb ich zunächst ziemliche Probleme hatte, mich zurecht zu finden.

Glücklicherweise kenne ich jemanden, der bereits im vergangenen Semester von der Uni an diese FH gewechselt war, der mir dann freundlicherweise half, mich zurecht zu finden. Und auch der Betreuer für „Betriebswirtschaft“ gab hilfreiche Informationen, den doch etwas komplizierten Vorlesungsplan zu verstehen. Das ist wieder ein Pluspunkt, an der Universität hätte man keine so persönliche Beratung bekommen.

Während in ganz Bayern das Semester an den Fachhochschulen am Montag, den 18. März begann, wurde jedoch meine FH mit Umbauarbeiten am Hauptgebäude nicht fertig, weshalb der Semesterbeginn sich um drei Wochen nach hinten verschiebt. Dafür werde ich an einigen Samstagen Blockveranstaltungen haben, um den Stoff nachzuholen. Na super, das habe ich mir gerade noch gewünscht!

Naja, aber da kann man jetzt wohl nichts machen und ich bin zumindest froh, dass mein Stundenplan jetzt steht und ich das Online-Portal einigermaßen verstanden habe – jetzt kann es losgehen!

Diesen Artikel teilen