interaktiv

Studentenleben live

Mit einem Tag Verspätung

Autor:
Leon

Rubrik:
studium

31.05.2013

Es war erstaunlich ruhig geblieben dieses Jahr. Kaum bis gar keine Krawalle am Rande der Demonstrationen anlässlich des 1. Mais in Berlin. Stattdessen ein wunderbar buntes und fröhliches „Myfest“ in Kreuzberg mit Zigtausenden gut gelaunten Berlinern. Für alle Potsdamer Studenten mit Wohnsitz in der Hauptstadt sollte der große Schrecken aber noch kommen...

Dabei fing auch der 2. Mai ganz ruhig an. Zumindest für mich. Ich hatte mich am Vortag noch auf ein Referat im Geschichtsseminar zur Französischen Revolution vorbereitet und startete, wie es sich für einen Studenten gehört, ganz gemächlich in den Tag. Wie jeden Morgen stellte ich das Radio an und schlürfte am frisch gebrühten Kaffee. Beim Aufschneiden meines Brötchens kam dann die Meldung, die dem Tag eine unvorhersehbare Kehrtwende verlieh. „Erhebliche Probleme bei der S-Bahn! Nach einem Kabelbrand fahren auf der Strecke zwischen Berlin und Potsdam momentan keine Züge. Auch die Regionalbahnlinie nach Potsdam ist nicht in Betrieb. Vermutet wird ein Anschlag linksgerichteter Gruppierungen!“ „Naaaa suuuuper“, dachte ich mir.

Das Ganze wäre ja ein nicht allzu großes Drama gewesen, wenn ich nicht ausgerechnet an diesem Tag ein Referat hätte halten müssen. Ein Blick ins Internet verriet: keine Chance auf irgendeine Verbindung nach Potsdam. Per E-Mail informierte ich meinen Dozenten und schickte ihm das um einige Notizen ergänzte Hand-Out zu meinem Vortrag, in der Hoffnung, er könne dies als Vorlage für die Sitzung nutzen. Voller Verständnis, was blieb ihm auch anderes übrig, beantwortete er die Mail und bedankte sich für die Ausarbeitungen.

Nach dem Seminar kam dann sogar eine weitere Mail, in der er sich herzlichst für das sehr gelungene Hand-Out bedankte. So endetet dieser „1.-Mai-Schock mit einem Tag Verspätung“ doch noch gut – der modernen Kommunikation sei Dank!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.