interaktiv

Studentenleben live

Kurzurlaub am Strand

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

17.06.2013

Die Sonne scheint vom strahlend blauen Himmel. Keine Wolke ist weit und breit zu sehen. Mit meinem Laptop und einem großen Krug Wasser habe ich mich auf die Terrasse zurückgezogen, um weiter an meinen Hausarbeiten zu arbeiten. Eigentlich bin ich recht motiviert und komme gut voran, aber die vielen Fragen von Freunden, ob ich nicht mit an den Strand kommen möchte, wollen mir nicht aus dem Kopf gehen. Was ist, wenn dies – typisch für den Norden Deutschlands – mal wieder die einzig schönen warmen Tage des Jahres sind? Ärgere ich mich dann wieder am Ende des Sommers, dass ich es kein einziges Mal geschafft habe, ans Meer zu fahren? Irgendwann komme ich zu dem Schluss, dass eine kleine Pause in meinem Zeitplan durchaus zu vertreten ist. Und daher packe ich dann auch meine Sachen, um zumindest eine Stunde mit Faulenzen am Strand zu verbringen.

Und siehe da, so ein Kurzurlaub wirkt manchmal Wunder. Zumindest habe ich mich seit langem nicht mehr so entspannt gefühlt. Meiner Motivation hat diese kleine Pause auch sehr gut getan. Und so arbeite ich abends noch ein bisschen weiter an meinen Studienarbeiten: Mit Sand in den Haaren, einem leichtem Sonnenbrand und wirklich guter Laune.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.