zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studentenleben live

Praktikum im Rhein-Museum

Autor:
Miriam

Rubrik:
studium

11.10.2013

Im Rahmen meines Studiums musste ich ein sechswöchiges Praktikum in einem für Kulturwissenschaftler möglichen Berufsfeld absolvieren. Obwohl ich schon ein Jahr zuvor ein passendes Praktikum gemacht hatte, wollte ich noch ein weiteres machen. Schließlich habe ich im Studium gelernt, dass ich Leistungen nicht für einen Lehrer beziehungsweise Professor erbringe, sondern für mich selbst. Deshalb habe ich diesen Sommer ein vierwöchiges Praktikum im Rhein-Museum in Ehrenbreitstein bei Koblenz gemacht. Klar, vier Wochen sind kurz, aber als Kulturwissenschaftlerin habe ich so viele Berufsmöglichkeiten, dass ich lieber erst mal in vieles reinschnuppern möchte, bevor ich ein längeres Praktikum in einem Feld mache, das auch nach dem Studium für mich infrage kommt.

Das Rhein-Museum hat zwei festangestellte Mitarbeiter, der Rest arbeitet ehrenamtlich. Leider wird das Museum nicht von der Stadt unterstützt und finanziert sich daher zu einem großen Teil über Spenden. Es macht mich immer wieder traurig, wenn ich sehe, wie kulturelle Einrichtungen ums Überleben kämpfen. Deswegen versuche ich bei meiner Berufswahl den Spagat zwischen meinem Interesse an Kultur und meinem Bedürfnis nach einem sicheren Einkommen zu schaffen.

Diesen Artikel teilen