interaktiv

Studentenleben live

Nebenjob & Studium

Autor:
Anni

Rubrik:
studium

22.01.2014

Nebenjobs hatte ich während meines Studiums schon viele, wobei nicht immer der ökonomische Aspekt im Vordergrund stand. Oft habe ich mich auch für einen Job entschieden, weil er mir interessante Möglichkeiten bot, einen neuen Bereich kennenzulernen

Mein erster Nebenjob war in einer Stiftung, wo ich einer Bürotätigkeit nachging und Datensätze aktualisierte. Über zwei Jahre lang arbeitete ich dann in verschiedenen Projekten der Uni. Ich befüllte sogar mal einen Monat lang Maschinen bei der Post und arbeitete im Weihnachtsverkauf eines Modegeschäfts. Im vergangenen Jahr gab ich dann Deutschunterricht.

Nicht jeder Job hat gleichermaßen Spaß gemacht, doch rückblickend waren es bereichernde Erfahrungen. Jetzt bin ich als Seminarassistenz bei einer politischen Stiftung angestellt und bin mit dieser Tätigkeit überaus zufrieden.

Sehr hilfreich bei der Suche nach neuen Jobs war für mich, andere Studierende zu fragen, wo sie arbeiten oder welche Stellen sie empfehlen können. In den Arbeitsagenturen gibt es häufig auch schwarze Bretter für Studierende, wo Nebenjobs ausgeschrieben werden und über den Kontakt zur Fachschaft sowie zum Studienrat können Informationen zu Jobs an der Uni eingeholt werden. Es gibt jedenfalls eine ganze Reihe an Möglichkeiten, auch jenseits der Klassiker kellnern und kassieren.

Diesen Artikel teilen