interaktiv

Studentenleben live

Businessplan Basketball

Autor:
Anni

Rubrik:
studium

31.01.2014

Ich belege dieses Semester einen praxis- orientierten Kurs aus der Wirtschaft. In diesem werden uns die Werkzeuge zur Gründung eines sozialen Start-up-Unternehmens vermittelt. Dies könnte sehr praktisch werden für den Fall, dass ich mich irgendwann einmal selbstständig machen möchte oder ein komplexes Projekt zu planen habe. In dem Seminar lernen wir praxistaugliche Businesspläne anhand realer Projekte zu erstellen.

Am Anfang des Semesters wurden wir in Gruppen verschiedenen Projekten zugeteilt. Mit meinem Team geht es um den lokalen Basketballverein, der durch eine Wildcard-Vergabe von der Regionalliga in die zweite Bundesliga aufgestiegen ist. Mein Team und ich sind dazu angehalten, die Gründung einer Betreibergesellschaft zu planen, damit der Basketball-Verein entlastet wird.

So versuchen wir nun schon seit einigen Wochen die Kundengruppe möglichst genau zu beschreiben und uns in die Bedürfnisse von Spielbesuchern hineinzuversetzen. Wir informieren uns zum Sport, über den Standort und erforschen die Konkurrenz. Wir sind quasi Detektive, brainstormen und sammeln Ideen rund um unser Projekt – und was nicht fehlen darf, wir gehen natürlich auch zu den Spielen.

Nun war ich schon zweimal bei einem Basketball-Spiel und ich bin wirklich positiv überrascht von dem Sport. Basketball geht ab! Die Dynamik und schnellen Angriffswechsel, die Trommeln und Chearleader bringen Stimmung in die Halle, deren Luft geradezu vibriert. Es ist wirklich toll und neben Fußball und Handball eine erfrischende Abwechslung, geradezu ein Geheimtipp.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.