interaktiv

Studentenleben live

Fremdsein

Autor:
Inga

Rubrik:
studium

20.03.2014

Es ist jetzt das dritte Mal, dass ich mutterseelenallein in ein fremdes Land komme und darauf angewiesen bin, dass mir jemand hilft. Als ich zu meinem Freiwilligendienst nach Tschechien aufbrach hatte ich eine Telefonnummer, und die Verabredung, sich um drei Uhr am Rathaus zu treffen. Bei meinem ersten Praktikum in Frankreich hatte ich nur eine Adresse, nicht mal eine Telefonnummer. Und jetzt war ich darauf angewiesen, dass man mich in Belfort vom Bahnhof abholte. Wer auch immer.
Das alles hat funktioniert, doch jedes Mal war ich an einem Ort, an dem ich niemanden kannte, vorher nicht wusste, wie ich wohnen und leben würde, an dem die Sprache ein Hindernis darstellte. Und jedes Mal war ich dankbar für jedes Wort, jede Erklärung, jeden noch so schlecht ausgesprochenen deutschen Satz.
In Frankreich bin ich dabei zweimal in einem Mini-Städtchen oder Dorf gelandet, in dem ich als Deutsche eine Art Attraktion war. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, wenn mich jemand am Wochenende wie selbstverständlich zu sich eingeladen oder auf der Arbeit mit mir über Deutschland parliert hat. Aber ich habe auch Gegenteiliges erlebt. Es ist nicht so klasse, auf Hitler angesprochen zu werden und es ist auch nicht nett, wenn man im Beisein „der Deutschen“ permanent über sie redet, wohlwissend, dass „die Deutsche“ erstens einen Namen hat und zweitens jedes Wort versteht. Deutschsein heißt im Rest der Welt offensichtlich in erster Linie keine Fremdsprache zu beherrschen.
Konfrontiert mit derartigen Situationen frage ich mich manchmal wie es wohl ist, als ausländische Praktikantin nach Deutschland zu kommen. Was wird hierzulande von Fremden erwartet, wie geht man mit ihnen um? Werden sie auch so selbstverständlich nach Hause eingeladen? Ich hätte nicht übel Lust undercover nach Deutschland einzureisen. Nur um mal zu schauen …

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.