interaktiv

Studentenleben live

Praha ahoj!

Autor:
Inga

Rubrik:
studium

19.05.2014

Irgendwie ist es ein Déjà-vu, irgendwie aber auch was ganz Neues: Nach einer gefühlt unendlich langen Zeit des Bewerbungschreibens schwamm ich in Unsicherheit. Himmelhochjauchzender Optimismus wechselte sich mit kohlrabenschwarzem Pessimismus ab, meine Zukunft leuchtete in allen Farben und verschwand dann plötzlich in einem schwarzen Loch. Aber jetzt ist es endlich soweit: ein JA! Eine Zusage! Schwarz auf Weiß: Ich werde ab Oktober an der Karls-Universität in Prag studieren!
Stille. „Warst du nicht schon mal länger in Tschechien?“ „Ja.“ „Und jetzt nochmal?! Das ist doch Zeitverschwendung!“ „Vielleicht.“
Ja, ich war schon zehn Monate in Tschechien, direkt nach meinem Abitur. Insofern ist es vielleicht wirklich ein Déjà-vu. Zwischen Abi und Studium nach Tschechien und zwischen Bachelor und Master nochmal. Aber wer möchte denn auch vom Bachelor direkt in den Master stolpern?
Außerdem habe ich einiges nachzuholen. Längst habe ich nicht alle Ecken Prags kennengelernt, Tschechisch kann ich auch nicht perfekt, Ski fahren habe ich auch nicht gelernt und Knödel kann ich auch nicht zubereiten. Reichen diese Gründe nicht aus? Ich finde schon. Und all das werde ich ab September nachholen, vor allem die Sache mit den Tschechischkenntnissen. Irgendwann einmal werde ich diese Sprache so gut beherrschen, dass ich sie problemlos dolmetschen kann. Simultan.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.