interaktiv

Studentenleben live

Des Rätsels Lösung

Autor:
Rose

Rubrik:
studium

22.05.2014

Im letzten Blogeintrag fragte ich noch: Wem gehört die Maus? Und machte mich ein bisschen darüber lustig, dass sie vielleicht Tierfutter für einen Aasfresser in unserer netten WG sein könnte (Für alle, die meinen letzten Eintrag nicht gelesen haben: Wir hatten eine tote Maus in unserem Tiefkühlfach entdeckt!). Gestern kam es dann dicke: Mein Mitbewohner, der eigentlich nie mit mir spricht, und nur grüßt, wenn ich zuerst grüße, klopfte an meine Zimmertür. Es musste also etwas sehr Wichtiges passiert sein. „Habt ihr etwas aus dem Kühlschrank genommen?“, fragte er trocken, ohne jegliche Einleitung. Ich wusste natürlich sofort, wovon er sprach, fragte aber etwas naiv: „Meinst du aus dem Tiefkühlfach?“ „Ja, aus dem Tiefkühlfach.“ „Ach, meinst du die Maus? Die haben wir weggeschmissen. Weil wir sie eklig fanden.“ Eigentlich hatte sich mein anderer Mitbewohner erbarmt, die Maus zu beseitigen, bevor sie dort noch weiter vor sich hin frieren konnte. Ich wollte dieses Tier unter keinen Umständen anfassen. „Das war das Futter für meine Schlange, und das ist sehr teuer!“. Deine Schlange, ach so, alles klar, was denn sonst?! Wir haben also doch einen vierten Mitbewohner! Gut zu wissen. Ich hoffe, diese Schlange lebt in einem Terrarium und kriecht nicht irgendwann durch unsere Wohnung! Und warum genau frisst dieses Vieh tote Mäuse? Naja, das hat die Natur wahrscheinlich so eingerichtet, nicht ahnend, dass ihre Schöpfung eines Tages in Mietwohnungen hausen würde. Und wo kriegt man in Ljubljana tote Mäuse her? Bestellt man die im Internet? Oder fährt man aufs Land und sucht in Heuhaufen? Ich habe mir verkniffen, all diese Fragen zu stellen, mein Mitbewohner war offensichtlich stinksauer, dass wir das teure Futter für sein geliebtes Haustier weggeschmissen hatten. Aber ganz ehrlich – ich habe kein schlechtes Gewissen. Schließlich hätte er ja mal mit uns reden können. Wenn einer in einer WG wohnt, dann kann er was erzählen!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.