interaktiv

Studentenleben live

Ich mag Vögel

Autor:
Mia

Rubrik:
studium

05.06.2014

Viele Menschen haben kein Verständnis für meine spezielle Leidenschaft. Aber wo andere durch ein simples Ballspiel mit 22 Menschen in emotionale Höchstlagen katapultiert werden, da reicht bei mir oft schon ein vorbeihuschendes Federvieh. Ich finde Vögel ganz wunderbar und es ist nicht erst einmal vorgekommen, dass ich in völliger Entzückung am Wegesrand abrupt anhielt, um in den Baumwipfeln nach dem Sänger der schönen Melodie zu suchen.

Große Verwirrung herrscht immer wieder bei unseren Gästen, wenn sie das große Fernglas am Küchenfenster entdecken. Nein, ich bin nicht Hobbyspanner, und auch wenn mein Blick ehrlicherweise auch mal zu Nachbars Gardine schweift, so sind es doch eindeutig die kleinen und großen Vögel, die ich mit dem Fernglas beobachte.
Es gibt nur wenige Menschen, mit denen ich mein Hobby teilen kann. Einer davon ist mein Vater. Von seiner Begeisterung habe ich mich vermutlich auch anstecken lassen. Als Kind fand ich es manchmal ätzend, wenn man Vater doch ernsthaft beim Autofahren anhielt, nur weil er scheinbar irgendwo einen Storch oder Ähnliches entdeckt hatte. Meine eigene Begegnung mit einem Storch während meines Auslandsjahrs mitten in Ostafrika rührte mich hingegen sehr. Nicht nur, dass ich dort im fernen Afrika zwischen Löwen und Elefanten durch diesen Vogel an meinen Vater erinnert wurde. Ich war auch enorm begeistert, diesem Tier sozusagen im Winterurlaub zu begegnen.

Ich habe zwar ein Fernglas und gute Vogelführer, aber bevor man einen Vogel sieht, hört man ihn meistens. Vögel lassen sich vor allem an ihrer Stimme erkennen. Daher ist mein ehrgeiziges Ziel, jedes Frühjahr ein paar mehr Vögel an ihrem Gesang zu erkennen. Das klappt bei manchen schon ganz gut, bei anderen, die sich unsichtbar im Blätterwerk versteckt halten und nur durch ihren genialen Gesang auf sich aufmerksam machen, ist das schon deutlich schwieriger. Um den Sängern aber doch auf die Schliche zu kommen, habe ich angefangen, mir Vogelstimmen auf meinem Smartphone anzuhören, sehr zur Belustigung meiner Mitmenschen. Na ja, wie gesagt, ich mag Vögel nun mal.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.