interaktiv

Studentenleben live

Mittendrin

Autor:
Fanny

Rubrik:
studium

25.06.2014

Letzte Woche hatte ich es endlich hinter mir: Die Seminararbeit über 20 Seiten zum Thema „Branchenanalyse Clubtourismus“ war abgegeben. Auch das Planspiel habe ich mit einer grandiosen 1,7 gemeistert! Doch freuen kann ich mich nicht wirklich, denn in vier Wochen sind schon Prüfungen und das heißt lernen in jeder freien Minute. So viel Zeit bleibt mir dafür eigentlich gar nicht, denn ich kümmere mich auch noch um meinen Nebenjob und suche einen Praktikumsplatz. Nach zwei gescheiterten Bewerbungsgesprächen liegt die Motivation nun langsam im Keller. Was mache ich bloß, wenn ich keinen Platz bekomme? Langsam verstehe ich die vielen arbeitslosen BWL-Absolventen. Es gibt einfach zu wenige Jobs für zu viele Studenten. Und so entwickelt sich ein harter Kampf um die gute Stellen in bekannten Firmen.

Zudem plane ich zum nächsten Semester zu meinem Freund zu ziehen. Er lebt in einer anderen Stadt, von der aus ich täglich eine Stunde zur FH pendeln muss. Das ist es mir aber wert. Jedoch erfordert dies natürlich viel Planung und Zeit, die wir beide im Moment eigentlich nicht haben.

Wenn also in fünf Wochen alles geschafft ist, werde ich mehr als sonst aufatmen und die Freizeit genießen, denn dieses Semester ist definitiv das anstrengendste in meinem bisherigen Bachelorstudium.

Aber es gibt auch gute Entwicklungen: Zumindest einige Professoren halten nun bereits keine Kurse mehr, sodass ich die Zeit zum Lernen nutzen kann. Und: Über Pfingsten war ich mit meiner Familie eine Woche auf Mallorca. Das war eine willkommene Abwechslung und hat mich zu einem der gebräuntesten Mädels der FH macht – wo ich doch sonst so blass bin.

Diesen Artikel teilen