interaktiv

Studentenleben live

Es geht los!

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

06.08.2014

Ein Auslandstrimester, eingeklemmt zwischen Klausuren und Praktikum, schreit nach ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Fünf Tage Klausuren, fünf Tage alte Heimat genießen, und dann geht es los: ins Abenteuer Afrika (light). Wo bleibt zwischen Packen und Pauken Zeit für Abschied nehmen, Vorfreude genießen und sich mental auf die nächsten vier Monate einstimmen? Wenig. Mein Glück: die Reiseberichte eines Kommilitonen, deren Lektüre mich auf die kommende Zeit einstimmt.

Warum reise ich überhaupt nach Südafrika? An meiner Uni kann man aus einer Liste mit Partneruniversitäten sein Traumziel heraussuchen. 94 Unis in 31 Ländern warten. Da ich bereits als Austauschschülerin in den USA war, habe ich kurzerhand den kompletten Kontinent (sorry, Kanada!) samt 37 Partneruniversitäten gestrichen. Wo wir schon mal dabei sind: Ich finde, Australien ist fast wie Amerika, in Neuseeland war ich schon, Europa ist mir zu nah und für Südamerika ist mein Spanisch zu schlecht. Übrig blieben Partnerunis im leistungsorientierten China, in Japan, Indien, Singapur, Südafrika und Südkorea. Aufgrund meiner Auswahlkriterien „Andersartigkeit und Entspannung“ blieben mir nur noch Indien und Südafrika. Eine Qual der Wahl! Was will ich? Abenteuer und ein anderes Weltbild. Was will ich nicht? Eingeschränkt sein. Und mit einer eineinhalbstündigen Tuktuk-Fahrt in die nächstgrößere Stadt wäre ich das in Indien gewesen. Und so stieg ich Ende Juli in den Flieger in das nächste große Abenteuer. Hallo Kapstadt!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.