interaktiv

Studentenleben live

Studentenleben

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

13.08.2014

Ein bisschen überrascht habe ich nach meiner Ankunft festgestellt, dass ich hier ja tatsächlich auch zur Uni gehe – das Trimester war für mich schon als Spaß, Freizeit und Abenteuer abgestempelt. Doch so quälte ich mich am ersten Morgen in der Dunkelheit aus dem Bett, während der Tafelberg in Wolken gehüllt blieb, schmiss den kleinen Tata (ein indischer Kleinwagen) an und brauste zur Uni. Wie überall hier, wurde ich freundlich in Empfang genommen. Bei Schokomuffins mit Käse obendrauf und ganz viel gebratenem Fleisch wählte ich meine Kurse – zwei, damit ich mich nicht übernehme. Am Dienstagnachmittag habe ich jetzt also „Punishment and Human Rights“ und mittwochs übe ich beim „Mediation“-Kurs drei Stunden lang mein (legal) English. Eine Anwesenheitspflicht gibt es hoffentlich nicht, also warten mit diesem Stundenplan goldene Zeiten auf mich. Circa zehn andere Austauschstudenten wählen auch Jura-Kurse, darunter vier Deutsche und sechs Dänen.

Nach der Kurswahl stieg ich zusammen mit ein paar neuen Kommilitonen die Hügel hoch auf den Upper Campus, um weitere Formalitäten wie die Student-ID-Card und die Parkplakette zu erledigen. Bis jetzt läuft das Auslandssemester gut an, mit Fahrten an das Kap der guten Hoffnung, Wanderungen auf den Lion's Head (neben dem Tafelberg der zweite Hausberg Kapstadts) und dem einen oder anderen Strandbesuch. Wenn hier mal die Sonne scheint, wird es auch im Winter angenehm warm. Und weil auch in der ersten Woche die Kurse nur langsam anlaufen und wir alle noch nicht viel tun müssen, unternehmen wir gleich mal einen mehrtägigen Ausflug zur „Garden Route“ (eine Region an der Südküste Südafrikas). So könnte ich mir studieren in Deutschland auch vorstellen!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.