interaktiv

Studentenleben live

Wochenende in Budapest

Autor:
Anni

Rubrik:
studium

16.10.2014

Die ungarische Hauptstadt Budapest ist in meinen Augen die schönste Stadt Europas. Es ist eine historisch sehr interessante Stadt, die eine lange Geschichte österreichisch-ungarischen Einflusses erzählt. Die beiden ursprünglich eigenständigen Städte Buda und Pest liegen jeweils auf einer Seite der Donau und wurden Ende des 19. Jahrhundert zu Budapest zusammengeführt. Die Kneipenszene ist außerordentlich kreativ und die Stadt hat viele Thermal- und Heilbäder mit Eis-Saunas und schönen Wandmalereien.

Vergangenes Wochenende bin ich zum dritten Mal nach Budapest geflogen. Der Anlass war die Hochzeit einer guten Freundin. Wir kennen uns bereits seit der Grundschule. Wenngleich ich für einen kurzen Moment dachte, dass sich der Wochenendtrip nicht so recht lohnt, bin ich im Nachhinein sehr froh, dort gewesen zu sein. Ich konnte an dem Wochenende ihren ungarischen Mann kennenlernen, die Familie wiedersehen und ihre Freunde aus den unterschiedlichen Lebensetappen treffen. Der Traugottesdienst war ökomenisch, also für evangelische und katholische Leute zugleich, und auch die Lieder wechselten Strophe für Strophe die Sprache. Am späten Abend waren von den 120 Gästen weitaus mehr als die Hälfte auf der Tanzfläche und die Nacht wurde zum unvergesslichen Event.

Diesen Artikel teilen