interaktiv

Studentenleben live

Erste Woche Uni

Autor:
Miriam

Rubrik:
studium

31.10.2014

Die erste Uni-Woche ist rum und ich bin grundsätzlich sehr zufrieden mit den Studieninhalten. Medienwissenschaft im Master an der Uni Tübingen hält wirklich, was es verspricht, nämlich den Praxisbezug. Von Anfang an sind kontinuierlich wir Studierenden gefordert. Sei es, dass wir eigene Themen für ein Printmedium recherchieren, Themen für den Hörfunk aufbereiten oder kritische Rezensionen schreiben. Am Wochenende hatten wir ein Blockseminar zum Thema Print, das von einem Autor des „Spiegel“ begleitet wurde, was wirklich wahnsinnig spannend war und wovon wir bestimmt sehr profitieren. Er wird uns bei unseren Fortschritten bei der Themenbearbeitung begleiten und uns durch seine Erfahrung unterstützen. Ich habe wirklich den Eindruck, dass wir hier gut betreut werden und kennenlernen, wie es in der Praxis zugeht. So ist das Seminar „Hörfunk“ zum Beispiel so aufgebaut, dass wir einen kompletten Arbeitsprozess durchlaufen, wie das ein Freiberufler beim Hörfunk auch machen würde: vom Exposé über die ersten Schritte im Feld bis zur endgültigen Abgabe. Die Professoren sind wirklich gut und viele kommen aus der Praxis, wissen also wirklich, wie es im Berufsalltag zugeht. Ein negativer Punkt bleibt, wenn der auch nicht groß ist: Es wird wahnsinnig viel verlangt. Es bleibt nicht viel Zeit, um Kommilitonen kennenzulernen oder die Stadt zu erkunden. Die Abgabefristen und Referatstermine stehen bereits und wir hecheln jetzt schon hinterher. Allerdings stehe ich hinter meinem Master noch einmal ganz anders, als hinter dem Bachelor: Ich will wirklich noch einmal zwei Jahre dranhängen und mache das mehr denn je mich uns selbst. Dass ich so ins kalte Wasser geworfen werde und viel leisten muss, ist im Endeffekt natürlich auch nur zu meinem Besten.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.