interaktiv

Studentenleben live

Vom Urlaub in die Praxis

Autor:
Hannah

Rubrik:
studium

19.01.2015

Gestern habe ich meine Zusage für das Praxissemester bekommen. Ab April werde ich also vier Tage die Woche in einer Sprachheilschule sein, viel von der Arbeit in so einer Einrichtung mitbekommen, viel selbst unterrichten und hoffentlich eine Menge Spaß haben.

Das einzig nervige ist, dass meine Stelle in Sindelfingen ist. Wir dürfen uns die Schule für dieses Praktikum nämlich leider nicht aussuchen. Ist wohl organisatorisch für die Uni und sicher auch die Schulen einfacher, wenn einfach alle halbwegs sinnvoll auf die kooperierenden Schulen verteilt werden. Irgendwie kann ich das nachvollziehen. Eine Stunde werde ich dann aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Aber immer noch besser, als umziehen zu müssen. So erging es nämlich einer Freundin von mir. Die Schule sieht dafür echt schön aus, es gibt tolle Angebote und ein gutes Schulkonzept. Gespannt bin ich, wer mit mir zusammen an der Schule sein wird. In der Regel ist man nämlich zu zweit. In unterschiedlichen Klassen zwar, aber zumindest bei den Unterrichtsbesuchen unserer betreuenden Dozenten schaut man sich einander zu. Vielleicht habe ich Glück und der- oder diejenige hat ein Auto. Dann könnte ich gegen ein bisschen Spritgeld ganz bequem mit zur Schule fahren.

Ansonsten habe ich ein bisschen Sorge, dass mich das Praktikum nach einem ziemlich entspannten Urlaubssemester im Ausland ganz schön überfordern könnte. Wieder an fünf Tagen in der Woche etwas tun (einen Tag muss ich nämlich noch zu praktikumsbegleitenden Veranstaltungen an der Hochschule) und wirklich regelmäßig etwas vorbereiten – das habe ich lang nicht mehr gemacht. Bisher reichte es immer, sich am Ende des Semester richtig reinzuhängen, um die Leistungsnachweise fristgerecht erbringen zu können

.

Aber ich freue mich natürlich auf ein Semester voller Erfahrungen und schöner Momente und hoffe sehr, dass ich noch einmal eine Bestätigung bekomme, warum ich eigentlich Sonderpädagogik studiere.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.