interaktiv

Studentenleben live

Mit Inhalt füllen

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

23.03.2015

In den letzten Monaten haben sich die Schlagzeilen über Terrorakte, die mit islamischen Extremisten in Verbindung gebracht werden, gemehrt. Immer wieder heißt es, dass sich die muslimische Gemeinde von diesen Akten der Gewalt distanziert, während andere Gruppen vor einer Islamisierung des Abendlandes warnen. Deutschland ist für kurze Zeit in Aufruhr: Die einen sind gegen den Islam, die anderen sprechen sich für eine offene und tolerante Gesellschaft aus. Was fehlt? Eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Islam. Aus diesem Grund hatte ich mit einem Freund die Idee, einen Vortrag zum Thema „Islamisches Recht“ zu organisieren.

Gespannt beobachten wir, wie sich der Raum nach und nach mit Menschen füllt, bis sogar Stühle aus den Nachbarräumen geholt werden müssen. Dann beginnt die charismatische Iranerin, die am Max-Planck-Institut zum „Islamischen Recht im Wandel“ forscht, mit ihrem Vortrag. Sie nimmt das Islamische Recht auseinander und entfernt die Stigmata von vorurteilsbesetzten Schlagwörtern. Das, was wir alle schon lange wussten – dass der Islam einfach wahnsinnig viele Auslegungsmöglichkeiten bietet – endlich mal mit Inhalt gefüllt.

Diesen Artikel teilen