interaktiv

Studentenleben live

Endlich Ferien

Autor:
Noelle

Rubrik:
studium

24.03.2015

Es ist vollbracht! Fünf Wochen, drei Hausarbeiten, ein Essay und 12.585 Wörter später ... endlich Ferien! Am liebsten würde ich gerade singend durch die Bibliothek tanzen, denn ich kann es immer noch nicht so ganz fassen. Vor zehn Minuten habe ich endgültig die letzte Mail an meine Morphologie-Dozentin verschickt und jetzt ist es endlich soweit. Keine Recherche mehr, keine Nervenzusammenbrüche wegen nicht funktionierender Technik. Nur noch Ruhe und Entspannung.

Obwohl die Semesterferien bereits vor sechs Wochen angefangen haben, gab es für meine Freunde und mich eigentlich noch keine Minute zum Verschnaufen. Hausarbeiten, Blockseminare, Praktika … Manche glauben gar nicht, womit man seine vorlesungsfreie Zeit in Wirklichkeit so verbringt. Manchmal ist das sogar stressiger als das Semester selbst. Zum Glück hat man aber eigentlich immer genug Zeit, alle Arbeiten bis zur Deadline fertigzubekommen – vorausgesetzt man leidet nicht an der, unter Studenten sehr verbreiteten chronischen Krankheit Aufschieberitis.

Ich durfte diesmal leider nicht allzu viel trödeln und so musste ich das alles, wofür ich eigentlich noch locker zwei, drei Wochen länger gehabt hätte, in kürzester Zeit durchprügeln. Aus diesem Grund habe ich viele Abende damit verbracht, mich durch die ausgeliehene Sekundärliteratur zu wühlen, und saß wochenlang Tag für Tag alleine bei uns im Lern- und Studiengebäude. Anfangs lief das Ganze noch ganz gut und so schaffte ich die ersten beiden Hausarbeiten in gerade mal zwei Wochen. Doch spätestens danach ließ nicht nur mein Konzentrationsvermögen, sondern auch meine Motivation ziemlich nach.

Aber jetzt bin ich endlich fertig. In einer Woche fahre ich zusammen mit meinem Papa in den Urlaub und da brauche ich mir dann keine Gedanken mehr um irgendwas zu machen. Drei Wochen mit dem Wohnmobil. Frankreich. Irland. Großbritannien. Ferien, ich komme!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.