interaktiv

Studentenleben live

Klavierunterricht und Babysitting

Autor:
Hannah

Rubrik:
studium

25.03.2015

Irgendwie hätte ich gerne einen Jetlag, mit dem ich alles entschuldigen könnte. Aber ich bin nun schon drei Wochen wieder im Lande (und Ländle). Nach Israel gab es aber nur eine Stunde Zeitverschiebung und ich muss wahrscheinlich zugeben, dass ich einfach nur faul bin. Und müde. Ich schlafe täglich mindestens neun Stunden. Selbst wenn ich mir einen Wecker stelle, schlafe ich danach einfach wieder ein, nicht aus Bequemlichkeit, sondern weil mein Körper wirklich meint, das zu benötigen. Dementsprechend steht es natürlich so schlecht um meine Hausarbeit, dass ich darüber gar nicht detaillierter reden möchte. Meine To-do-Listen werden Tag für Tag länger und ich fühle mich schuldig, wenn ich Freizeitaktivitäten nachgehe, die mir Zeit rauben.

Immerhin das mit dem Klavierunterricht und dem Job hat funktioniert. Da liegt allerdings mein nächstes Problem: Am Dienstag ist meine erste Klavierstunde und ich wollte doch vorher immerhin ein paar alte Stücke wieder lernen, um dem Lehrer zu zeigen, was ich kann. Aber auch dafür finde ich kaum Zeit. Naja, so wird er immerhin sehr gut verstehen können, warum ich wieder einen Lehrer brauche, der mich triezt.

Im Nebenjob bin ich jetzt Babysitterin. Am Donnerstag war ich zum ersten Mal mit der mir anvertrauten Siebenjährigen im Zoo und es war wirklich schön. Kinder geben irgendwie so viele Anlässe und Entschuldigungen dafür, Dinge zu tun, aus denen man sich eigentlich für rausgewachsen hält. Obwohl ich sagen muss, dass es sich bei meinem Schützling keineswegs um ein typisches Kind handelt. Die Kleine kommt aus einer wohlhabenden Anwaltsfamilie und hat wahrscheinlich schon mehr Opern in ihrem Leben gesehen als ich (und ich hatte Musik-Leistungskurs). Vielleicht kann sie mir ja irgendwann noch Klaviernachhilfe geben und mir so helfen, mein Zeitmanagement in den Griff zu bekommen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.