interaktiv

Studentenleben live

#Luxusprobleme

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

27.04.2015

Es ist die vierte Woche der Hausarbeiten, und ich … bin fertig. Das liegt leider nicht an meinem überragenden Jura-Wissen, sondern daran, dass ich letztes Jahr eine Hausarbeit vorgezogen habe: Privatrecht, regelmäßig die anspruchsvollste von allen. Deshalb musste ich nur zwei statt drei Hausarbeiten schreiben. Und diese verbliebenen Arbeiten habe ich ziemlich konsequent bearbeitet.

Was bleibt mir jetzt davon? Ganz viel freie Zeit, um den beginnenden Frühling zu genießen – alleine. Denn das ist der große „Wermutstropfen“: Während alle anderen in der Bib über den Büchern hocken, bin ich aus meinem Freundeskreis die einzige, die frei und unheimlich viel Zeit hat. Mitleid für dieses aufgezwungene Einsiedlertum – das hat mir eine unter einem Haufen Arbeit ächzende Freundin allerdings klar gemacht – kriege ich dafür nicht. Was soll‘s? Ich kann auch alleine in der Sonne sitzen!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.