interaktiv

Studentenleben live

Erstellen einer Website

Autor:
Sabrina

Rubrik:
studium

06.05.2015

Am Wochenende habe ich mich mal wieder in die für mich unendlichen Tiefen der Computerwelt gewagt. HTML (Hypertext Markup Language) und CSS (Cascading Style Sheets) standen auf dem Kursprogramm. Dafür bin ich extra ins Rechenzentrum einer anderen Universität gefahren, da meine eigene Uni im Angebot dieser Querschnittskompetenzen noch etwas schläft. Schließlich heißt es mittlerweile in vielen Stellenbeschreibungen nicht mehr nur, dass man „einen sicheren Umgang mit MS Office“ vorweisen muss, sondern es werden auch explizit Kenntnisse in InDesign, Bildbearbeitung oder Webdesign verlangt. Und woher dieses Wissen nehmen, wenn nicht stehlen? Deshalb stehle ich mit den Augen und Ohren so viel ich kann und fahre dafür auch gerne mal in eine andere Stadt.

Und wer hätte das gedacht: Sogar für Technologiepfeifen wie mich war es nicht schwierig, die Grundlagen im Erstellen einer Webseite zu verstehen und diese dann nach meinen Wünschen zu gestalten. Wider Erwarten hat es sogar Spaß gemacht. An dieser Stelle muss ich mich kurz kneifen, denn ich kann selbst nicht fassen, was ich alter Bücherwurm da schreibe. Vielleicht werde ich ja nochmal zu einem richtigen IT-Spezialisten wenn ich so weitermache. Na, wohl eher nicht. Aber ich kann jetzt immerhin mitreden, wenn es um Content-Management-Systeme oder ein Style Sheet geht. Dennoch ist es wohl besser für die Welt, dass meine im Kurs erstellte Website über Schneeleoparden nicht online geht.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.