interaktiv

Studentenleben live

Bardentreffen

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

11.08.2015

Jedes Jahr wieder findet in Nürnberg mit dem Bardentreffen ein wunderbares Weltmusikfestival statt. Dieses Jahr feierte die Veranstaltung ihren 40. Geburtstag. Ursprünglich sollte das Bardentreffen ein Liedermacher-Wettbewerb unter freiem Himmel sein. Mittlerweile gibt es über die Stadt verteilt neun Bühnen. Und das Beste: Es ist kostenlos. Auch deshalb komme ich jedes Jahr. Gemeinsam mit meinem Freund und einer Freundin bin ich nach Nürnberg gefahren. Am ersten Abend haben wir dem Konzert einer wunderbaren türkischen Sängerin namens Cigdem Aslan gelauscht. Ich lerne ja seit zwei Jahren relativ erfolglos Türkisch und habe leider immer nur einzelne Wörter verstanden. Die Musik war aber auch so toll. Im Anschluss besuchten wir den Auftritt einer Band, die irgendwas zwischen Jazz und Bossa Nova spielte. Zum Tanzen ging es dann auf den Hauptmarkt. Hier brachten Fanfare Ciocarlia die Zuschauer mit Balkan-Beats in Bewegung. Etwas ruhiger für uns, aber nicht für unsere Bauchmuskeln, wurde es bei El Mago Masin– das war bester fränkischer Humor!

Und so verbrachten wir das komplette Wochenende mit Live-Musik. Auch dieses Jahr hat sich das Bardentreffen wieder gelohnt!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.