interaktiv

Studentenleben live

Die warmen Quellen von Chivay

Autor:
Anni

Rubrik:
studium

01.09.2015

Unweit von Arequipa gibt es einen kleinen Ort, der sich Chivay nennt. Wir sind dorthin gefahren, da es in der Nähe der Stadt Thermalbäder gibt. In Erwartung einer kleinen Stadt mit lauter betongrauen Funktionalbauten machten wir uns auf den Weg und waren dann umso überraschter, dass die Stadt doch sehr schön ist. Die Häuser sind gepflegt und gut erhalten. Außerdem gibt es eine Reihe kleiner Kunsthandwerksläden, Restaurants mit großen Innenhöfen und buntangemalten Statuen von Tänzern.

Zu den Thermalbädern sind wir auf der Landstraße gewandert, wobei wir an einer Stelle einen Fluss überqueren mussten. Die Thermalquellen waren wunderbar. Es gibt in dem Bad gleich mehrere Becken und bei angenehmen 37 Grad warmen Wasser hätte ich auch noch die ganze Nacht in dem Schwimmbad bleiben können. Wir vertrieben uns die Zeit mit Plantschen, Sonnen und einem kleinen Spaziergang zur benachbarten Hängebrücke. Außer uns und ein, zwei weiteren Touristen war nur eine Gruppe von Peruanern dort. Der Ort ist scheinbar noch ein richtiger Geheimtipp!

Diesen Artikel teilen