interaktiv

Studentenleben live

Mit Vorurteilen aufgeräumt

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

21.12.2015

In den letzten Tagen konnte ich zwei meiner Vorurteile abbauen. Das erste betraf eine sprachliche Verwirrung. Mein Freund kommt aus den Niederlanden und da wir eine Fernbeziehung führen, besuche ich ihn dort häufiger. Dabei wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass das Land „Die Niederlande” genannt wird und nicht „Holland“, wie es in Deutschland häufig verbreitet ist. Holland ist nämlich nur eine Provinz der Niederlande. Die Niederlande sind im Ausland auch als Holland bekannt, da sich die Provinz Holland im Mittelalter zur wohlhabendsten Provinz des Landes entwickelt hatte.

Mein zweites Vorurteil betrifft Videospiele. Ich bin mit der Vorstellung aufgewachsen, Videospiele würden aggressiv und dumm machen und man stumpfe dadurch emotional ab. Von den angeblichen Augenschäden ganz zu schweigen. Bis ich neulich eine Studie in die Hände bekam, die herausfand, dass sich Farbwahrnehmung und Reaktionsgeschwindigkeit von Leuten, die Videospiele spielen, eher verbessern.

Letzte Woche habe ich das erste Mal selbst ein Videospiel gespielt und musste alle meine Vorurteile revidieren. Aggressiv machte mich das Spielen kein bisschen, nur innerlich ruhig oder sehr gut gelaunt. Außerdem fühlte ich mich dabei aus irgendeinem Grund wunderbar lebendig und es machte einfach einen Heidenspaß. Und zu dem Fakt, dass Videospiele dumm machen: Mitunter verlangen sie meiner Meinung nach eine ungeheure Koordinations-, Reaktions-, Organisations- sowie Kommunikationsfähigkeit und eine gehörige Portion Kreativität. Es wird bestimmt nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung werden, aber ich habe definitiv ein neues Hobby.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.